Land­kreis Forch­heim: Bil­dungs­kon­fe­renz „FOr­le­sen!“ wird am 26. April 2021 online nachgeholt

Symbol -Bild Bücherei

Am 23. April 2020, dem jähr­li­chen „Welt­tag des Buches“, soll­te die 3. Bil­dungs­kon­fe­renz in der Bil­dungs­re­gi­on Land­kreis Forch­heim statt­fin­den. Auf­grund der begin­nen­den Pan­de­mie muss­te die­ser Ter­min im letz­ten Jahr lei­der abge­sagt wer­den. Am 26. April 2021 von 14:00 bis 16:00 wird nun die Bil­dungs­kon­fe­renz als Online-Ver­an­stal­tung nachgeholt.

Bei der Ver­an­stal­tung soll­ten unter ande­rem die Ergeb­nis­se der wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung von Lese­för­de­rung und Medi­en­nut­zung in den Bil­dungs­ein­rich­tun­gen des Land­krei­ses Forch­heim durch die Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg (FAU) vor­ge­stellt werden.

Inzwi­schen sind die­se als Teil des Buches „Medi­en­bil­dung und Liter­acy in Kin­der­gar­ten und Schu­le“ erschie­nen. In Koope­ra­ti­on mit dem Her­aus­ge­ber die­ses Buches, Dr. Vol­ker Titel vom Insti­tut für Buch­wis­sen­schaft an der FAU, fan­den außer­dem im März 2021 Online-Fort­bil­dun­gen statt. An ins­ge­samt drei Ter­mi­nen stan­den – gestaf­felt nach Alters­grup­pen – Erfah­run­gen aus den Kitas und Schu­len bei der Nut­zung unter­schied­li­cher Medi­en sowie Ideen für die jewei­li­ge Pra­xis der Lese­för­de­rung und Medi­en­bil­dung im Mit­tel­punkt. Dar­über hin­aus wur­den den ins­ge­samt etwa 50 Teil­neh­men­den wis­sen­schaft­li­che Befun­de vor­ge­stellt und gemein­sam diskutiert.

Am 26. April 2021 von 14:00 bis 16:00 wird nun die Bil­dungs­kon­fe­renz als Online-Ver­an­stal­tung nachgeholt.

Damit erhält auch die brei­te Öffent­lich­keit die Gele­gen­heit, die zen­tra­len Befun­de und Emp­feh­lun­gen aus dem mehr­jäh­ri­gen land­kreis­wei­ten Pro­jekt „FOr­le­sen!“ zu erfah­ren. Nach dem etwa ein­stün­di­gen Vor­trag von Dr. Vol­ker Titel kommt außer­dem noch Hei­ke Schütz von der Aka­de­mie für Ganz­tags­schul­päd­ago­gik (AfG) zu Wort, die das Ein­zel­pro­jekt „fun-rea­der“ vor­stel­len wird. Seit vie­len Jah­ren wer­den dabei in Grä­fen­berg Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu Jugend­le­se­pa­ten für jün­ge­re Kin­der aus­ge­bil­det. Den Abschluss bil­det ein wei­te­res her­aus­ra­gen­des Lese­för­der­pro­jekt im Land­kreis Forch­heim, näm­lich „Lese­hund“ Ben­ny, der an der Grund- und Mit­tel­schu­le Eggols­heim aktiv ist.

Online-Anmel­de­for­mu­lar und Pro­gramm­fly­er sind unter www​.bil​dungs​re​gi​on​-forch​heim​.de zu fin­den. Dort gibt es auch wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zur Publi­ka­ti­on „Medi­en­bil­dung und Liter­acy in Kin­der­gar­ten und Schu­le“ sowie zu wei­te­ren Pro­jek­ten und Ver­an­stal­tun­gen des Bil­dungs­bü­ros. Die Teil­nah­me an der Bil­dungs­kon­fe­renz ist kosten­los. Der Teil­nah­me­l­ink wird nach der Anmel­dung per eMail verschickt.