Coro­na-Test­sta­ti­on in der Creu­ße­ner Brunnen-Apotheke

Stellvertretender Landrat Klaus Bauer, Apotheken-Inhaberin Ingrid Hofmann, Landrat Florian Wiedemann und Martin Dannhäußer, Creußens Bürgermeister.
Stellvertretender Landrat Klaus Bauer, Apotheken-Inhaberin Ingrid Hofmann, Landrat Florian Wiedemann und Martin Dannhäußer, Creußens Bürgermeister.

Es gibt immer viel­fäl­ti­ge­re Mög­lich­kei­ten, sich im Land­kreis Bay­reuth auf das Coro­na­Vi­rus testen zu las­sen. In zahl­rei­chen Haus­arzt­pra­xen sowie im Schnell­test­zen­trum in der Bay­reu­ther Schloss­ga­le­rie kön­nen sich Land­kreis­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger bereits einem Test unter­zie­hen, nun wer­den auch zuneh­mend Apo­the­ken in die­sen Pro­zess ein­be­zo­gen – so zum Bei­spiel in Creu­ßen. Am Mon­tag­nach­mit­tag stell­te Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann die Brun­nen-Apo­the­ke als wei­te­re Coro­na-Test­sta­ti­on vor.

Mon­tags bis frei­tags von 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und sams­tags von 9 bis 13 Uhr bestehe bei vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ein­ba­rung die Mög­lich­keit einer Testung, erklär­te Apo­the­ken-Inha­be­rin Ingrid Hof­mann. Der Start­schuss fällt am Mittwoch.

Land­rat Wie­de­mann ver­folgt damit wei­ter sein Ziel, die Wege der Land­kreis­Be­völ­ke­rung so kurz wie mög­lich zu hal­ten. Neben den Coro­na-Test­sta­tio­nen in der Stadt Bay­reuth sol­len künf­tig auch die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger des Land­krei­ses die Mög­lich­keit haben, sich in Wohn­ort­nä­he fach­män­nisch auf das Coro­na-Virus testen zu lassen.

Mit der Brun­nen-Apo­the­ke in Creu­ßen dürf­te noch nicht Schluss sein. Geplant ist, wei­te­re Land­kreis-Apo­the­ken in den Coro­na-Test­pro­zess zu inte­grie­ren. Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann ist es dabei nicht nur wich­tig, das Test-Netz um Bay­reuth dich­ter zu span­nen. Er möch­te dabei auch eine fai­re geo­gra­phi­sche Ver­tei­lung hin­be­kom­men. Apo­the­ke­rin Ingrid Hof­mann teil­te schon am Mon­tag in Creu­ßen mit, auch in ihrer Hum­boldt-Apo­the­ke in Gold­kro­nach Schnell­tests durch­füh­ren zu wollen.

Die Test­zei­ten hier­für: mon­tags bis frei­tags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr sowie sams­tags von 9 bis 11 Uhr. Auch hier ist eine vor­he­ri­ge Anmel­dung nötig.

Land­rat Wie­de­mann: „Wenn wir die Coro­na-Pan­de­mie ein­däm­men möch­ten, brau­chen wir in unse­rer Regi­on eine funk­tio­nie­ren­de Test­stra­te­gie – und so etwas geht nur dann, wenn wir unse­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern auch eine Viel­zahl an Anlauf­stel­len bie­ten. Nicht jeder ist mobil und kann mal eben mit dem Auto in die Stadt fah­ren, um sich testen zu las­sen. Daher ist es sehr wich­tig, dass wir Test­mög­lich­kei­ten in Wohn­ort­nä­he auf­bau­en. In Creu­ßen gehen wir einen von vie­len Schrit­ten, die noch fol­gen werden.“

Ter­min­ver­ga­be in Creu­ßen: Mon­tags bis frei­tags von 10 bis 12 Uhr unter 0151/56934448 (wei­te­re Infos online unter www​.apo​the​ke​-creu​ssen​.de)

Ter­min­ver­ga­be in Gold­kro­nach: Mon­tags bis frei­tags von 13 bis 15 Uhr unter 0151/58106744 (wei­te­re Infos unter www​.apo​the​ke​-gold​kro​nach​.de)