Hemhofen/​Zeckern: Feu­er­wehr muss­te bren­nen­de Gar­ten­hüt­te löschen – Poli­zei nimmt Ermitt­lun­gen auf

Vollbrand einer Gartenhütte / Foto: Feuerwehr
Vollbrand einer Gartenhütte / Foto: Feuerwehr

Ein­satz: 20.03.21 20:45 Uhr, Hem­ho­fen, Wolfenäckerstrasse

Am Sam­tag­abend wur­de die Feu­er­wehr Hemhofen/​Zeckern zu einer bren­nen­den Gar­ten­hüt­te alarmiert.

Bereits auf Anfahrt konn­te auf Grund des Feu­er­schei­nes von einem aus­ge­dehn­ten Brand­ereig­nis aus­ge­gan­gen wer­den. Vor Ort beschränk­te sich das Feu­er auf einen Holz­turm, der jedoch bereits in Voll­brand stand.

Mit 3 Strahl­roh­ren wur­den umlie­gen­de Gebäu­de vor einem Über­grei­fen des Feu­ers geschützt und das bren­nen­de Häus­chen abge­löscht. Die Zer­stö­rung des Gar­ten­hau­ses konn­te jedoch nicht mehr ver­hin­dert wer­den. Zur Scha­dens­hö­he konn­te noch kei­ne Aus­sa­ge gemacht wer­den, zu einer mög­li­chen Brand­ur­sa­che hat die Poli­zei die Ermitt­lun­gen aufgenommen.