Eis­pi­ra­ten emp­fan­gen Bay­reuth Tigers

Symbolbild Eishockey

Am mor­gi­gen Mon­tag geht es für die Tigers in das nur rund 130 Kilo­me­ter ent­fern­te Crim­mit­schau, wo ab 20.00 Uhr der 45. Spiel­tag der aktu­el­len Sai­son ansteht.

Drei Par­tien wur­den in die­ser Sai­son gespielt, wobei immer das Gäste­team am Ende als Sie­ger her­vor ging. Zum Auf­takt Anfang Novem­ber ent­führ­ten die Eis­pi­ra­ten mit 1:4 die Punk­te aus Ober­fran­ken, wofür sich die Tigers kurz vor dem Weih­nachts­fest revan­chier­ten und ihrer­seits, nach einem 2:4 Aus­wärts­er­folg, drei Zäh­ler aus dem Sahn­park mit­neh­men konn­ten. Ende Janu­ar führ­te man mit zwei Toren, bevor die Sach­sen in Per­son von Scott Timmins ab Minu­te 50 zwei­mal tra­fen und der inzwi­schen in die DEL zurück gewech­sel­te Dani­el Weiß in der Over­ti­me den Deckel drauf machte.

Aktu­ell steht das Team von Chef­coach Mario Richer, der wäh­rend der ver­gan­ge­nen Woche sei­nen Ver­trag mit den Sach­sen um ein Jahr ver­län­gert hat, mit 60 erkämpf­ten Punk­ten auf dem ach­ten Tabellenplatz.

Tops­corer, mit 61 Punk­ten, der Sach­sen ist Mathieu Lemay, der vor der Sai­son aus der AlpsHL zu den Eis­pi­ra­ten kam, gefolgt von Petr Pohl, der sich 35 Mal aufs Scoreboard ein­tra­gen konn­te. Mit Ewanyk, Gams und Timmins ste­hen wei­te­re Offen­siv­kräf­te, die ein gewis­ses Sco­ring-Poten­ti­al mit­brin­gen bereit, bevor mit dem Kana­di­er Kel­ly Sum­mers der erste Defen­der in die­ser Liste auf­taucht. Für die Goa­lie-Posi­ti­on, die man anfangs mit Mark Arn­sper­ger und Micha­el Bit­zer besetzt hat­te, wur­de vor eini­gen Wochen mit Ilya Andry­uk­hof ein Deutsch-Rus­se nach­ver­pflich­tet, der nach einem Enga­ge­ment wäh­rend der Sai­son 2018/19 in Frank­furt zum zwei­ten Mal in der DEL2 anheuert.

Für die Tigers wird es, nach zuletzt vier – ärger­li­chen und in Tei­len viel­leicht ver­meid­ba­ren ‑Nie­der­la­gen dar­um gehen, wie­der ein Erfolgs­er­leb­nis zu gene­rie­ren um für den End­spurt der Sai­son gerü­stet zu sein. Das Spiel am Mon­tag wird man aller Vor­aus­sicht nach mit dem glei­chen Kader ange­hen, wie zuletzt.

Alex­an­der Vögel