Stadt und Land­kreis Hof neh­men Imp­fun­gen mit Astra­Ze­ne­ca wie­der auf

Symbolbild Impfung

Nach der gest­ri­gen Ent­schei­dung der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agen­tur und der anschlie­ßen­den Erklä­rung des Gesund­heits­mi­ni­sters wer­den auch im Hofer Land die Imp­fung mit Astra­ze­ne­ca wie­der aufgenommen.

Aktu­ell ste­hen dazu 2.000 Impf­do­sen zur Ver­fü­gung. Die­se sol­len vor allem im Rah­men des vor zwei Wochen gestar­te­ten Pilot­pro­jek­tes in den Haus­arzt­pra­xen geimpft wer­den. „Da der Impf­stoff unkom­pli­ziert in der Hand­ha­bung ist, eig­net er sich beson­ders für den Ein­satz vor Ort in den Pra­xen. Wir freu­en uns, dass wir ab heu­te wie­der mit den Imp­fun­gen star­ten und unse­re Pati­en­ten somit indi­vi­du­ell auf­klä­ren und betreu­en kön­nen“, so Ulrich Voit, koor­di­nie­ren­der Arzt im Hofer Land.

Unter­des­sen wächst das Haus­arzt­pi­lot­pro­jekt wei­ter. Zu den 12 Arzt­pra­xen, die aktu­ell an dem Pilot­pro­jekt teil­neh­men, sol­len im Lau­fe der näch­sten Woche wei­te­re Pra­xen kom­men, sodass dann über 20 Pra­xen in Stadt und Land­kreis Hof ihre Pati­en­ten mit Impf­stoff ver­sor­gen können.

Par­al­lel dazu lau­fen die Aus­bau­ar­bei­ten für das künf­ti­ge Impf­zen­trum in Helm­brechts: „Die Stadt Helm­brechts und deren Mit­ar­bei­ter sind mit gro­ßem Enga­ge­ment bei der Arbeit, so dass wir spä­te­stens im Lau­fe der über­näch­sten Woche in unse­rem zwei­ten Impf­zen­trum in Helm­brechts mit dem Imp­fen begin­nen kön­nen“, so Land­rat Dr. Oli­ver Bär. „In unse­rer Kom­bi­na­ti­on von Impf­zen­tren und Haus­ärz­ten sind wir gut auf­ge­stellt und kön­nen ziel­ge­nau agie­ren“, so Bär weiter.