Stadt Bam­berg kann nun Schu­len aus­stat­ten – Rund 25.000 Schnell­tests für Lehr­kräf­te und Personal

schnelltest-symbolbild

Ab kom­men­den Mon­tag kön­nen sich die Lehr­kräf­te und wei­te­res Per­so­nal in den Bam­ber­ger Schu­len mit­tels Anti­gen-Schnell­tests zwei Mal wöchent­lich auf eine Coro­na­vi­rus-Infek­ti­on kosten­los selbst testen. Rund 25.000 Schnell­tests wur­den nach län­ge­rer War­te­zeit nun vom Frei­staat Bay­ern an die Stadt Bam­berg aus­ge­lie­fert, von den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern der Schul­ver­wal­tung kom­mis­sio­niert und heu­te umge­hend an die Schu­len über­ge­ben. Die Tests rei­chen pro teil­neh­men­den Beschäf­tig­ten nun für die näch­sten fünf Wochen. Wie bei den Schnell­tests für die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen wer­den auch für die Schu­len die neu­en Anti­gen-Schnell­tests ver­wen­det, mit denen die Abstri­che im vor­de­ren Nasen­raum selbst­stän­dig genom­men wer­den können.

Um die Ein­rich­tun­gen für die kom­plet­te Zeit bis zu den Som­mer­fe­ri­en aus­stat­ten zu kön­nen, erfol­gen laut Schul­re­fe­rent Mat­thi­as Pfeufer regel­mä­ßi­ge koor­di­nier­te Nachbestellungen.

Kei­ne ver­läss­li­chen Aus­sa­gen kön­nen der­zeit zu den eben­falls ange­kün­dig­ten Tests für Schü­le­rin­nen und Schü­ler getrof­fen werden.