Kos­ten­lo­se Schnell­tests an der Bam­ber­ger Galgenfuhr

Direkt bei der Einfahrt ordnen sich Testwillige links (Schnelltest) oder rechts (PCR-Test) ein. © Stadtarchiv Bamberg / Jürgen Schraudner
Direkt bei der Einfahrt ordnen sich Testwillige links (Schnelltest) oder rechts (PCR-Test) ein. © Stadtarchiv Bamberg / Jürgen Schraudner

Bestehen­des Test­zen­trum wird ab Mon­tag erweitert

Ab dem 22.03.2021 gibt es am Test­zen­trum in Bam­berg ein wei­te­res, frei­wil­li­ges und kos­ten­lo­ses Ange­bot: Neben PCR-Tests sind dann auch kos­ten­lo­se Coro­na-Schnell­tests mög­lich. Der Vor­teil: Schon nach 15 Minu­ten kann das Test­ergeb­nis vom Per­so­nal abge­le­sen und ein ent­spre­chen­des Doku­ment aus­ge­hän­digt wer­den. Ein Schnell­test ist bei pro­fes­sio­nel­ler Aus­füh­rung eben­falls sehr genau.

Wer ein nega­ti­ves Test­ergeb­nis hat, kann mit gro­ßer Sicher­heit davon aus­ge­hen, in den nächs­ten 24 Stun­den nicht anste­ckend zu sein. Daher eig­net sich der über einen Nasen­ab­strich durch­ge­führ­te Test gut für einen Pflegeheim‑, Verwandten‑, Schul­be­such oder die Gas­tro­no­mie (soweit erlaubt). Auch als ers­ter Test unmit­tel­bar nach der Ein­rei­se aus einem Risi­ko­ge­biet ist der Schnell­test zuge­las­sen. Zur Aus­rei­se, ins­be­son­de­re für Flug­rei­sen, ist er dage­gen nicht ausreichend.

Soll­te der Schnell­test posi­tiv aus­fal­len, wird direkt vor Ort ein PCR-Bestä­ti­gungs­test durch­ge­führt und eine Qua­ran­tä­ne aus­ge­spro­chen. Die­se muss min­des­tens bis zum Vor­lie­gen des Test­ergeb­nis­ses des Bestä­ti­gungs­tests ein­ge­hal­ten werden.

Es wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die Kapa­zi­tä­ten für Schnell­tests anfangs noch begrenzt sind. Bei ent­spre­chen­der Nach­fra­ge muss daher mit War­te­zei­ten gerech­net wer­den. Die Schnell­tests kön­nen auch in Arzt­pra­xen oder Apo­the­ken durch­ge­führt werden.

Wer sich für den noch genaue­ren PCR-Labor-Test ent­schei­det, erhält einen Rachen­ab­strich durch den Mund. Ein Ergeb­nis liegt nach etwa 48 Stun­den vor und kann online abge­ru­fen wer­den. Die­ses Vor­ab­er­geb­nis ist jedoch nicht für for­ma­le Zwe­cke wie z.B. Flug­rei­sen aus­rei­chend. Flug­rei­sen­de las­sen sich daher auf eige­ne Kos­ten an den Flug­hä­fen testen.

Besu­che­rin­nen und Besu­cher kön­nen mit dem Auto, Fahr­rad oder zu Fuß den Ein­gang zum Test­zen­trum „in der Süd­flur“ nut­zen und sich dann auf der ent­spre­chen­den Spur ein­ord­nen. Bit­te berück­sich­ti­gen Sie, dass alle Tests aus Infek­ti­ons­schutz­grün­den an der fri­schen Luft stattfinden.

In der Abstrich­stel­le wer­den aus­schließ­lich „Wunsch­ab­stri­che“ für Per­so­nen ohne Sym­pto­me wie Hus­ten, Schnup­fen, etc. durch­ge­führt. Wer sich krank fühlt und Sym­pto­me hat, wen­det sich zuerst an den Haus- oder Kinderarzt.

Öff­nungs­zei­ten der Abstrich­stel­le „Am Sen­del­bach“ 15, 96050 Bam­berg:

Mon­tag bis Don­ners­tag, von 14 bis 18 Uhr