Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 17.03.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Wei­te­re Graffitis

BAM­BERG. Am Gebäu­de des Arbeits­ge­richts Bam­berg in der Wil­ly-Les­sing-Stra­ße wur­de in der Zeit von Sonn­tag­abend bis Mon­tag­nach­mit­tag ein rotes Graf­fi­ti an die Fas­sa­de gesprüht. Hier wur­den die­sel­ben Initia­len ver­wen­det wie bereits an ande­ren Gebäu­den rund um die Promenade.

Die Poli­zei Bam­berg-Stadt sucht nach Zeu­gen, die am Wochen­en­de Per­so­nen beob­ach­ten konn­ten, die mit den Schmie­re­rei­en in Zusam­men­hang ste­hen könn­ten. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Son­sti­ges

HIRSCHAID/ALTENDORF. Am Diens­tag­nach­mit­tag kam es in kur­zer Zeit zu zwei klei­nen Brän­den im Bereich des Neu­bertsees und der Indu­strie­stra­ße. Zunächst schwel­te ein Brand in einer Müll­pres­se auf einem Fir­men­ge­län­de in der Indu­strie­stra­ße in Hirschaid. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Hirschaid war schnell vor Ort und brach­te den Brand umge­hend unter Kon­trol­le. Auf­grund des raschen Ein­grei­fens ent­stand kein Sach­scha­den. Kurz dar­auf wur­de ein bren­nen­der Rei­fen im Bereich des Neu­bertsees gemel­det, wel­cher von den Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren But­ten­heim und Alten­dorf eben­falls ohne Scha­den gelöscht wer­den konn­te. Bei den Ein­sät­zen wur­de nie­mand verletzt.

Wer kann Hin­wei­se auf den oder die Ver­ur­sa­cher geben? Wem sind am Diens­tag­nach­mit­tag ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich Neu­bertsee und der Indu­strie­stra­ße aufgefallen?

Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter 0951/9129–310.

BISCH­BERG. Mit einer Pla­stik­fla­sche bewarf ein unbe­kann­ter Moun­tain­bi­ker sei­nen 74-jäh­ri­gen Kon­tra­hen­ten im Ver­lauf eines Streit­ge­sprächs. Die bei­den Män­ner tra­fen sich am Diens­tag­mit­tag im Bereich des Fuß- und Rad­wegs am Main­ufer. Der Fla­schen­wurf ver­fehl­te sein Ziel und der Fahr­rad­fah­rer ent­fern­te sich uner­kannt. Bei dem Flüch­ti­gen han­delt es sich um einen 60 bis 70 jäh­ri­gen Mann mit Bril­le. Er trug eine groß­zü­gig karier­te Regen­jacke und führ­te einen grü­nen Ruck­sack der Mar­ke PUMA mit sich. Unter­wegs war die Per­son mit einem dunk­len Mountainbike.

Wer kann Anga­ben zu dem Rad­fah­rer machen? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter 0951/9129–310.

Unfall­fluch­ten

HIRSCHAID. Einen Sach­scha­den in Höhe von 1000 Euro muss­te eine 20-jäh­ri­ge Frau fest­stel­len, als sie vom Ein­kau­fen zum Park­platz zurück­kam. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer hat­te die rech­te hin­te­re Sei­te Ihres VW Golf ange­fah­ren und, ohne sich zu mel­den, vom Unfall­ort ent­fernt. Der Unfall ereig­ne­te sich am Diens­tag kurz vor Mit­tag auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes in der Bam­ber­ger Straße.

Wer hat den Unfall beob­ach­tet? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter 0951/9129–310 zu melden.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Im Grün­strei­fen gelandet

Zap­fen­dorf. Beim Fahr­strei­fen­wech­sel nach rechts, nach einem Über­hol­vor­gang, geriet am Diens­tag­abend die 34jährige Fah­re­rin eines Mitsu­bi­shi bei regen­nas­ser Fahr­bahn auf der A 73, Rich­tung Bam­berg, ins Schleu­dern und lan­de­te im Grün­strei­fen. Dabei ram­po­nier­te sie sich die Front­schür­ze ihres Neu­wa­gens. Fremd­scha­den ent­stand nicht. Der Sach­scha­den wird auf rund 700 Euro geschätzt.

Laster­fah­rer unter Drogen

Hirschaid. Bei der Kon­trol­le eines Klein-LKW durch die Schwer­last­grup­pe der Ver­kehrs­po­li­zei am Diens­tag­vor­mit­tag, auf der A 73, Rich­tung Süden, erga­ben sich beim 31jährigen Fah­rer Hin­wei­se auf die Ein­nah­me von Betäu­bungs­mit­teln. Ein Dro­gen­test ver­lief posi­tiv. Zudem wur­den Ver­stö­ße gegen Lenk- und Ruhe­zei­ten und wei­te­re Fahr­per­so­nal­vor­schrif­ten fest­ge­stellt. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt, das Fahr­zeug ver­kehrs­si­cher abge­stellt und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Buß­geld, Fahr­ver­bot und Punk­te folgen.

Füh­rer­schein war abgelaufen

Forch­heim. Einen, seit über einen hal­ben Jahr, abge­lau­fe­nen rumä­ni­schen Füh­rer­schein leg­te am Diens­tag­vor­mit­tag der 40jährige Fah­rer eines Klein­trans­por­ters den Schlei­er­fahn­dern der Auto­bahn­po­li­zei bei einer Kon­trol­le auf der A 73, im Bereich Forch­heim-Süd, vor. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt und Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis erstattet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Jun­ger Fah­rer unter Drogeneinfluss

EBER­MANN­STADT. Einen unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­den Auto­fah­rer zogen Poli­zi­sten am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag aus dem Ver­kehr. Zudem beschlag­nahm­ten sie Drogen.

Gegen 16:30 Uhr kon­trol­lier­ten Poli­zi­sten aus Eber­mann­stadt den 23-Jäh­ri­gen mit sei­nem Volk­wa­gen in der Stra­ße „Kalk­werk“. Im Kon­troll­ge­spräch fiel den Strei­fen­be­am­ten auf, dass der jun­ge Mann deut­lich unter dem Ein­fluss von Dro­gen stand. Zudem fan­den die Poli­zi­sten im Wagen­in­ne­ren Mari­hua­na. Die Beam­ten beschlag­nahm­ten die Dro­gen und brach­ten den Fah­rer zur Blut­ent­nah­me. Gegen den Mann aus dem Forch­hei­mer Land­kreis wird nun wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und einer Fahrt unter Dro­gen­ein­fluss ermittelt.

Mit Quad gegen Holzstapel

HILT­POLT­STEIN. Gegen 14.15 Uhr befuhr ein Mann mit sei­nem Quad die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Wöl­fers­dorf nach Kem­ma­then. Auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit kam der Quad­fah­rer nach rechts von der Fahr­bahn ab und kol­li­dier­te dort mit einem Holz­sta­pel. Durch den Auf­prall wur­de der Fah­rer leicht ver­letzt. Ret­tungs­kräf­te brach­ten ihn in ein Kran­ken­haus. Poli­zi­sten aus Eber­mann­stadt nah­men vor Ort die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che auf. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf zir­ka 500 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheimer

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Werk­zeu­ge entwendet

LICH­TEN­FELS. Bereits am Mitt­woch, den 10.03.2021 zwi­schen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, ent­lu­den zwei Mit­ar­bei­ter einen Fir­men­trans­por­ter, der in der Alten Bam­ber­ger Stra­ße am Fir­men­sitz abge­stellt war. Wäh­rend die­ser Zeit stand die Heck­klap­pe des Mer­ce­des Vito offen. Dies nutz­te ein unbe­kann­ter Täter aus und ent­wen­de­te einen Hil­ti-Werk­zeug­kof­fer, in dem sich eine Bohr­ma­schi­ne und ein Staub­sauger sowie ein dazu­ge­hö­ri­ges Lade­ge­rät befan­den. Die Werk­zeu­ge haben einen Wert von etwa 1.000 Euro. Zeu­gen des Dieb­stahls wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Unfall­ver­ur­sa­cher gesucht

BURG­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mon­tag, zwi­schen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr, beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer die Sand­stein­mau­er am Park­platz der Stadt­apo­the­ke in der Bahn­hof­stra­ße, wobei drei Qua­der aus der Mau­er her­aus­bra­chen. Der Sach­scha­den wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeu­gen der Unfall­flucht oder der Ver­ur­sa­cher selbst wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.