Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 15.03.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Ohne Füh­rer­schein und mit fal­schen Kenn­zei­chen unterwegs

Sams­tag­nacht gegen 4 Uhr wur­de im Stad­t­o­sten ein 27-Jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Einen Füh­rer­schein konn­te der Mann nicht vor­zei­gen. Die­ser wur­de dem Fah­rer bereits ent­zo­gen. Bei der Begut­ach­tung des Fahr­zeugs wur­de fest­ge­stellt, dass an dem Pkw fal­sche Kenn­zei­chen ange­bracht waren. Ermitt­lun­gen erga­ben, dass die Kenn­zei­chen zuvor in Fürth von einem ande­ren Fahr­zeug abmon­tiert wur­den. Die gestoh­le­nen Kenn­zei­chen nutz­te der 27-Jäh­ri­ge für die Spritz­tour nach Erlan­gen. Der Pkw wur­de von den Poli­zi­sten bis zur Klä­rung des Sach­ver­halts sicher­ge­stellt. Der 27-Jäh­ri­ge Für­ther muss­te sei­nen Heim­weg zu Fuß antre­ten. Auf den Mann kom­men gleich meh­re­re Straf­ver­fah­ren zu. Unter ande­rem wird wegen Kenn­zei­chen­dieb­stahls und Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ermittelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Fahr­erlaub­nis in Deutsch­land nicht gültig

Herolds­berg – Gegen Mit­ter­nacht unter­zo­gen Poli­zei­be­am­te der Erlan­ger-Land­po­li­zei, einen 35-jäh­ri­gen Pkw-Fah­rer einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le. Hier­bei hän­dig­te er ihnen einen spa­ni­schen Füh­rer­schein aus. Eine Über­prü­fung ergab, dass der Mann die­se in Deutsch­land nicht nut­zen darf. Somit konn­te er kei­ne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis vor­wei­sen. Da der Ver­kehrs­teil­neh­mer zudem kei­nen festen Wohn­sitz in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land hat­te, muss­te er eine Sicher­heits­lei­stung in Höhe von 600 Euro für das Straf­ver­fah­ren hinterlegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -