Her­zo­gen­au­rach: Schaeff­ler wird Anker­part­ner der Start­up Autobahn

  • Schaeff­ler tritt START­UP AUTO­BAHN bei und erschafft Part­ner­netz­werk, um Inno­va­tio­nen schnel­ler zur Markt­rei­fe zu entwickeln
  • Netz­werk umfasst mehr als 30 Part­ner und 30.000 Startups
  • Uwe Wag­ner: „Die START­UP AUTO­BAHN passt per­fekt zu Schaeff­ler und ist ein wich­ti­ger Mei­len­stein unse­rer Innovationsstrategie.“

Herzogenaurach/​Stuttgart. Schaeff­ler ist neu­er „Anker­part­ner“ der START­UP AUTO­BAHN mit Sitz in Stutt­gart. Die Inno­va­ti­ons­platt­form bringt eta­blier­te Unter­neh­men mit Start­ups zusam­men, mit dem Ziel, neue Tech­no­lo­gien zu ent­wi­ckeln und schnel­ler in Rich­tung Markt­rei­fe vor­an­zu­trei­ben. Als Anker­part­ner baut Schaeff­ler ein Netz­werk mit ver­schie­de­nen Start­ups auf, das sich ent­lang der Unter­neh­mens-Inno­va­ti­ons­clus­ter „Hydro­gen & Ener­gy Tran­si­ti­on“, „Elec­tric & Auto­ma­ted Mobi­li­ty“, „Robo­tics & IoT“, „Bea­ring Tech­no­lo­gies“, „Mate­ri­al & Sur­face Sci­ence“ und „Arti­fi­ci­al Intel­li­gence“ ori­en­tiert. „Als glo­ba­ler Auto­mo­bil- und Indus­trie­zu­lie­fe­rer möch­ten wir Fort­schritt gestal­ten, der die Welt bewegt. START­UP AUTO­BAHN passt per­fekt zu Schaeff­ler und ist ein wich­ti­ger Mei­len­stein in unse­rer Inno­va­ti­ons­stra­te­gie. Durch die stra­te­gi­sche Zusam­men­ar­beit mit Start­ups kön­nen wir Wachs­tums­märk­te iden­ti­fi­zie­ren, unser Kern­ge­schäft gemein­sam mit star­ken Part­nern wei­ter­ent­wi­ckeln und inno­va­ti­ve, nach­hal­ti­ge Zukunfts­tech­no­lo­gien anbie­ten“, sagt Uwe Wag­ner, Vor­stand For­schung und Ent­wick­lung bei Schaeffler.

Netz­werk aus 30.000 qua­li­fi­zier­ten Startups

Die START­UP AUTO­BAHN wur­de 2016 gegrün­det, umfasst mitt­ler­wei­le mehr als 30 Part­ner und bie­tet ein Netz­werk aus 30.000 Start­ups. Seit der Grün­dung wur­den bereits mehr als 320 Pilot­pro­jek­te ent­wi­ckelt. Neben dem Haupt­sitz in Stutt­gart ist das Netz­werk auch in Chi­na, Indi­en und Sin­ga­pur prä­sent. „Wir freu­en uns sehr, Schaeff­ler als neu­es­ten Anker­part­ner auf unse­rer Platt­form begrü­ßen zu dür­fen. Als ein welt­weit füh­ren­der Zulie­fe­rer für den Auto­mo­bil- und Indus­trie­sek­tor bringt Schaeff­ler mehr als sie­ben Jahr­zehn­te an Exper­ti­se im Bereich Bewe­gung und Mobi­li­tät mit. Es liegt auf der Hand, dass sein viel­fäl­ti­ges Pro­dukt- und Sys­tem­po­rt­fo­lio Start­ups wert­vol­le Mög­lich­kei­ten eröff­nen wird. In Zusam­men­ar­beit mit Start­ups, OEMs und ande­ren Part­nern kön­nen neue Ideen und Tech­no­lo­gien für die Umset­zung in neue Dienst­leis­tun­gen, Pro­duk­te und Pro­zes­se ent­wi­ckelt wer­den. Wir freu­en uns dar­auf, los­zu­le­gen“, sagt Sascha Kar­im­pour, Mana­ging Direc­tor bei Plug & Play Ger­ma­ny und Mit­in­itia­tor der START­UP AUTOBAHN.

Auf Basis der Inno­va­ti­ons­clus­ter wäh­len Mana­ger sowie Exper­ten aus den Fach­be­rei­chen von Schaeff­ler die pas­sen­den Start­ups aus. Gemein­sam wer­den dann Pilot­pro­jek­te ent­wi­ckelt, die im nächs­ten Schritt auf den zwei­mal jähr­lich statt­fin­den­den Expo Days einem brei­ten Publi­kum prä­sen­tiert wer­den. Im Anschluss ist es das Ziel, die Pilot­pro­jek­te gemein­sam in Rich­tung Markt­rei­fe wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Beson­ders attrak­tiv ist das brei­te Spek­trum des Part­ner-Netz­wer­kes: „Wir tref­fen dort auf bestehen­de Kun­den, vie­le Zulie­fe­rer sowie auf neue Akteu­re und span­nen­de Unter­neh­men mit den für uns rele­van­ten Tech­no­lo­gien. Gro­ße Chan­cen für Inno­va­tio­nen sehen wir vor allem in der wei­te­ren Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Pro­duk­te sowie unse­rer Pro­duk­ti­on – und das sowohl im Auto­mo­ti­ve- als auch im Indus­trie­be­reich“, sagt Prof. Dr.-Ing. Tim Hosen­feldt, Lei­ter For­schung & Inno­va­ti­on und Zen­tra­le Technologien.