Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 13.03.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Stadt

Lang­fin­ger erwischt

Am Frei­tag wur­den gleich zwei Laden­die­be von der Poli­zei zur Anzei­ge gebracht. Im ersten Fall ent­wen­de­te ein 21-Jäh­ri­ger in einem Erlan­ger Elek­tro­fach­markt ein Paar Kopf­hö­rer. Da dies nicht unbe­ob­ach­tet geblie­ben war, konn­te der Mann nach Ver­las­sen des Geschäfts ange­spro­chen und fest­ge­hal­ten wer­den. Die Kopf­hö­rer konn­ten in der Klei­dung des Man­nes auf­ge­fun­den und an einen Berech­tig­ten des Elek­tro­fach­markts aus­ge­hän­digt wer­den. Den Mann erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls. Er konn­te nach der Tat sei­nen Weg fortsetzen.

Im zwei­ten Fall ent­wen­de­te ein 23-Jäh­ri­ger in einem Erlan­ger Dro­ge­rie­markt meh­re­re Par­füms und ver­such­te anschlie­ßend das Geschäft, ohne die Par­füms bezahlt zu haben, zu verlassen.

Er konn­te eben­falls gestellt wer­den. Bei einer Durch­su­chung wur­den jedoch nicht nur die bei­den ent­wen­de­ten Par­füms auf­ge­fun­den. Im Ruck­sack des Man­nes wur­den unge­tra­ge­ne Schu­he auf­ge­fun­den, die er zuvor in einem Erlan­ger Schuh­ge­schäft ent­wen­det hat­te. Zudem fiel den Beam­ten auf, dass der 23-Jäh­ri­ge hoch­wer­ti­ge Klei­dung trug, die kei­ne Gebrauchs­spu­ren auf­wies. Eine Nach­fra­ge im betrof­fe­nen Beklei­dungs­ge­schäft bestä­tig­te schließ­lich den Ver­dacht – genau die­se Beklei­dungs­stücke waren kurz vor­her in jenem Beklei­dungs­ge­schäft ent­wen­det wor­den. Der Wert der ent­wen­de­ten Gegen­stän­de beläuft sich auf über 400 Euro. Auf­grund des­sen und der Tat­sa­che, dass der jun­ge Mann in der Ver­gan­gen­heit bereits mehr­fach in ähn­li­cher Wei­se auf­ge­fal­len war, stell­te der zustän­di­ge Staats­an­walt Haft­an­trag gegen den 23-Jäh­ri­gen. Er wird im Lau­fe des Sonn­tags dem zustän­di­gen Ermitt­lungs­rich­ter vor­ge­führt. Die­ser ent­schei­det dann, ob der jun­ge Mann in Unter­su­chungs­haft muss.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Auto­tü­re wur­de zum Verhängnis

Bucken­hof – Ein 32 jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer aus Erlan­gen muss­te mit sei­nem Fahr­zeug in der Grä­fen­ber­ger Stra­ße, kurz nach dem Park­platz der Fir­ma „Der Beck“, anhal­ten um sei­ne hin­te­re lin­ke Fahr­zeug­tü­re rich­tig zu schlie­ßen. Als er sie öff­ne­te über­sah er einen 21 jäh­ri­gen Renn­rad­fah­rer aus dem Land­kreis Forch­heim. Die­ser konn­te der Türe nicht mehr aus­wei­chen und prall­te dage­gen. Durch den anschlie­ßen­den Sturz zog er sich mas­si­ve Ver­let­zun­gen im Gesicht zu. Er wur­de durch den Ret­tungs­dienst in ein umlie­gen­des Kran­ken­haus gebracht. Weder am Pkw noch am Renn­rad ent­stand ein Sachschaden.

Ver­kehrs­un­fall­flucht auf dem REWE-Park­platz in Spardorf

Spar­dorf – Am 11.03.2021, zwi­schen 12:00 Uhr und 12.25 Uhr, wur­de auf dem Park­platz des REWE-Ein­kaufs­mark­tes in Spar­dorf ein bron­ze­far­be­ner VW Golf ange­fah­ren, an wel­chem ein Sach­scha­den ent­stand. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen. Ein unbe­tei­lig­ter Zeu­ge konn­te ein schwar­zes Auto mit ERH-Kenn­zei­chen erken­nen. Bei der Ver­ur­sa­che­rin soll es sich um eine älte­re Frau gehan­delt haben. Die­se stieg nach dem Unfall aus, um sich den Scha­den anzu­se­hen und fuhr anschlie­ßend davon. Zeu­gen des Ver­kehrs­un­fal­les wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land, unter der Tele­fon­num­mer Tel.: 09131 / 760 514, in Ver­bin­dung zu setzen

Sach­be­schä­di­gung durch Graffiti

Ecken­tal- Im Zeit­raum vom 11.03.21, 17:00 Uhr bis 12.03.21, 16:00 Uhr, besprüh­te ein unbe­kann­ter Täter die Haus­fas­sa­de des Geflü­gel­zucht­ver­ei­nes Eschen­au, Ecken­ta­ler Str. 17 mit den Tags „SAN­TOS“ und „FS12“.MFR 027 (2008–02-11) Außer­dem besprüh­te die­ser Täter auch die dor­ti­ge Fuß­gän­ger­brücke über die B2 mit ähn­li­chen Tags. Er ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den in Höhe von rund 1600 Euro. Für sach­dien­li­che Hin­wei­se wäre die PI Erlan­gen-Land dankbar.

ver­bo­te­ne Müllablagerung

Herolds­berg – Am 11.03.21, nach­mit­tags wur­de eine ille­ga­le Müll­ab­la­ge­rung im Bereich der Alt­klei­der und Alt­glas­con­tai­ner neben dem LIDL-Markt, Herolds­berg, Paul-Ehr­lich-Stra­ße, fest­ge­stellt. Ein Unbe­kann­ter lager­te dort in den Tagen zuvor eine gro­ße Men­ge an VHS­Kas­set­ten, Sty­ro­por­re­sten, Holz­ab­fäl­len und ande­re Gegen­stän­de ab. Für sach­dien­li­che Hin­wei­se bedankt sich die PI Erlangen-Land.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Zeu­gen­su­che nach Verkehrsunfallflucht

Heß­dorf – Ein Anwoh­ner park­te sei­nen schwar­zen Ford Tour­neo Con­nect am Don­ners­tag den 11.03.21 in der Zeit von 14:15 Uhr bis zum Fol­ge­tag um 07:40 in der Stra­ße zum Sport­platz auf Höhe Am See­bach. Ein bis­her unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer beschä­dig­te das Heck des Pkw und ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 oder pp-​mfr.​herzogenaurach.​pi@​polizei.​bayern.​de zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -