End­spurt bei der Wahl zum Vogel des Jah­res 2021

Vogel des Jahres 2020: Die Turteltaube
Vogel des Jahres 2020: Die Turteltaube

Die ers­te öffent­li­che Wahl zum Vogel des Jah­res 2021 von LBV und sei­nem bun­des­wei­ten Part­ner NABU geht in den End­spurt. Noch bis 19. März kann jede*r für sei­nen Favo­ri­ten abstim­men unter www​.vogel​des​jah​res​.de. Unter den zehn Kan­di­da­ten der Stich­wahl haben Rot­kehl­chen und Rauch­schwal­be der­zeit den Schna­bel vorn. Auch Kie­bitz und Feld­ler­che sind noch gut im Ren­nen. „Auf den letz­ten Metern der Wahl wird es noch ein­mal rich­tig span­nend. Doch schon jetzt hat die öffent­li­che Wahl eines gezeigt: Über Rot­kehl­chen, Amsel und Feld­ler­che kann man sich eben­so selbst­ver­ständ­lich aus­tau­schen, wie über den Lieb­lings­fuß­ball­ver­ein oder das Wet­ter. Vögel sind Teil unse­res All­tags, stei­gern nach­weis­lich unser Wohl­be­fin­den und ver­die­nen unse­re Auf­merk­sam­keit und unse­ren Schutz“, sagt der LBV-Vor­sit­zen­de Dr. Nor­bert Schäffer.

Zehn Arten hat­ten sich Ende 2020 in der Vor­wahl gegen­über den ande­ren rund 300 Vogel­ar­ten Deutsch­lands durch­ge­setzt. In der lau­fen­den Haupt­wahl ergibt sich fol­gen­der Zwi­schen­stand bei der Rang­fol­ge: Rot­kehl­chen, Rauch­schwal­be, Kie­bitz, Feld­ler­che, Stadt­tau­be, Haus­sper­ling, Blau­mei­se, Eis­vo­gel, Gold­re­gen­pfei­fer und Amsel. Wer bereits abge­stimmt hat, aber noch einer wei­te­ren Art im End­spurt zum Sieg ver­hel­fen möch­te, kann dies tun: Pro Art hat jede*r eine mög­li­che Stim­me. Bis­her sind schon über 261.000 Stim­men eingegangen.

Am 19. März ist es dann soweit: In einer Live-Online-Ver­an­stal­tung zwi­schen 19:00 Uhr und 19:45 Uhr wird der ers­te öffent­lich gewähl­te Vogel des Jah­res ver­kün­det unter www​.lbv​.de/​v​o​g​e​l​d​e​s​j​a​h​res.

Wahl­sei­te Vogel des Jah­res 2021: www​.vogel​des​jah​res​.de