Bay­reuth: “Sicht­bar”! Vie­le fol­gen der Initia­ti­ve von SpVgg und BBC

Foto: Privat

Foto: Pri­vat

Mit der Akti­on “Sicht­bar!” will die SpVgg Bay­reuth gemein­sam mit dem BBC Bay­reuth auf die Jugend­li­chen auf­merk­sam machen, die seit mitt­ler­wei­le einem Jahr auf die Aus­übung des Mann­schafts­sports ver­zich­ten müs­sen. Am Frei­tag schlos­sen sich der Akti­on vie­le an, auch von ande­ren Sport­ar­ten. Und es soll erst der Anfang gewe­sen sein.

Akti­on war erst der Auftakt

“Vie­len Dank an alle Eltern und Kin­der, die ihre Lie­be und Begei­ste­rung zum Sport ’sicht­bar’ wer­den lie­ßen. Ziel war , die Auf­merk­sam­keit der Öffent­lich­keit auf unse­re Kin­der zu rich­ten, die nun­mehr seit mehr als einem Jahr unter ‘Ver­ein­ze­lung’ und ‘Zwangs­di­gi­ta­li­sie­rung’ lei­den. Mit Lei­den­schaft und Freu­de haben die Kin­der am Frei­tag auf sich auf­merk­sam gemacht und ein Zei­chen gesetzt, dass hof­fent­lich an den ent­schei­den­den Stel­len gese­hen wird”, sag­te Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Gru­ber und füg­te an: “Die Akti­on war aber nur der Auf­takt von ’sicht­bar’. Wir rufen alle Ver­ei­ne in allen Sport­ar­ten auf, am näch­sten Frei­tag die­se Akti­on zu wie­der­ho­len und nicht nur in Bay­reuth, son­dern auch an ande­ren Orten in Bay­ern ein Zei­chen für unse­re Kin­der und ihren Sport zu set­zen. Mag der erste Schritt für unse­re Kin­der der aus den Häu­sern sein, der zwei­te ist der auf die Plät­ze und in die Sport­hal­len. Die SpVgg Bay­reuth ist stolz dar­auf, Ideen­ge­ber für die­se Akti­on gewe­sen zu sein. Wir zei­gen damit, wie wich­tig uns die Kin­der und der Jugend­sport ist. Wir rufen alle Ver­ei­ne in Bay­ern auf, sich an die­ser Akti­on näch­ste Woche zu betei­li­gen! Dan­ke an alle Part­ner, die uns heu­te unter­stützt und beglei­tet haben.”

Am Frei­tag zogen sich die Kin­der, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen ihre Sport­klei­dung an und zeig­ten sich in Bay­reuth. An der einen Stel­le wur­de der Ball jon­gliert oder hin und her gepasst. An einer ande­ren Stel­le wur­de mit dem Eis­hockey­schlä­ger und einem Ball gespielt. Die Akti­on “Sicht­bar” hat die Sport­ver­ei­ne ver­eint. Natür­lich wur­den die Hygie­ne­vor­ga­ben ein­ge­hal­ten. Es wur­de Abstand gehal­ten und alle tru­gen Mundschutz.

“Das ist enorm wichtig”

“Es waren heu­te sehr vie­le Kin­der und deren Eltern vom Fuß­ball, Eis­hockey und Bas­ket­ball ver­eint. Das hat gezeigt, wie sehr sie sich nach Sport und Gemein­schaft seh­nen. Des­halb ist es auch enorm wich­tig, sich für unse­re Kin­der und Jugend­li­chen ein­zu­set­zen”, sag­te Trai­ner Timo Rost, der auch mit sei­nem Sohn vor Ort war.

Mar­cel Rozgonyi, sport­li­cher und tech­ni­scher Dire­kor bei der Alt­stadt, füg­te ab: “Es ist schön zu sehen, wel­che Kraft der Sport ent­wickeln kann und wie vie­le unse­re Initia­ti­ve gefolgt sind! Auch wenn Sport aktu­ell nicht statt­fin­den darf, zeigt es, welch hohen gesell­schaft­li­chen Wert der Sport für die Bay­reu­ther hat. Nun bleibt zu hof­fen, dass auch ande­re Ver­ei­ne aktiv wer­den, in ande­ren Städ­ten und Gemein­den, um ’sicht­bar’ zu werden.”