Erster Impf­ter­min in Leutenbach

Auch Katarina Roth (links) und Katharina Kraft nahmen das Angebot an, sich in der Heimatgemeinde vor dem Coronavirus impfen zu lassen. Foto: T. Weichert
Auch Katarina Roth (links) und Katharina Kraft nahmen das Angebot an, sich in der Heimatgemeinde vor dem Coronavirus impfen zu lassen. Foto: T. Weichert

Ein Groß­teil der Leu­ten­ba­cher Bür­ger über 80 Jah­re ließ sich bereits in Forch­heim imp­fen. Den­noch kamen am 10. März 2021 19 Senio­rin­nen und Senio­ren der Prio­ri­täts­stu­fe I ins Pfarr­heim Leu­ten­bach, um sich vor dem Coro­na­vi­rus zu schüt­zen. Die Imp­fun­gen wur­den durch den Arbei­ter Sama­ri­ter Bund und Impf­arzt Dr. Bern­hard Drum­mer verabreicht.

Die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Kir­cheh­ren­bach über­nahm die Koor­di­na­ti­on der Ter­mi­ne. Bei der Durch­füh­rung und Orga­ni­sa­ti­on half der gemeind­li­che Bau­hof sowie die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Leutenbach/​Dietz­hof.

Auch Land­rat Her­mann Ulm (CSU) war vor Ort und konn­te sich ein Bild vom rei­bungs­lo­sen Ablauf machen. Bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Kraft (FW) bedank­te sich beim Pfarr­heim­team und allen Betei­lig­ten für ihren Ein­satz und die gro­ße Hilfsbereitschaft.

Die Zweit­imp­fung fin­det vor­aus­sicht­lich am 31.03.2021 statt.