Online-Ver­an­stal­tung für Arbeit­ge­ber in ERH: „Fle­xi­bler und mobi­ler arbei­ten. Arbeits­recht­lich sicher gestalten.“

Symbolbild Kurs / Beratung

Zwei­te Online-Ver­an­stal­tung für Arbeit­ge­ber am 17. März 2021

Home­of­fice und mobi­les Arbei­ten haben wäh­rend der Pan­de­mie stark zuge­nom­men. Was zunächst impro­vi­siert ein­ge­führt wur­de, lässt sich lang­fri­stig in den Betriebs­ab­lauf eta­blie­ren. Wel­che arbeits­recht­li­chen Aspek­te dabei zu berück­sich­ti­gen sind, will die Online-Ver­an­stal­tung am Mitt­woch, 17. März von 11 bis 12:30 Uhr beleuchten.

Code mit dem Smartphone scannen und direkt anmelden.

Code mit dem Smart­pho­ne scan­nen und direkt anmelden.

Wo lie­gen die recht­li­chen Unter­schie­de der ver­schie­de­nen Arbeits­mo­del­le wie Home­of­fice, Heim­ar­beit, Tele­ar­beit oder mobi­les Arbei­ten? Wel­che Rech­te und Pflich­ten erge­ben sich aus der Umset­zung für Arbeit­ge­ber- und Arbeit­neh­mer/-innen? Dar­über will Dr. jur. Regi­na Nink, Fach­an­wäl­tin für Arbeits­recht der „Kanzlei.FSR“ in Erlan­gen, in ihrem arbeits­recht­li­chen Online-Vor­trag auf­klä­ren und für Fra­gen zur Ver­fü­gung ste­hen. Ver­an­stal­ter ist das Bünd­nis für Fami­lie Erlan­gen-Höchstadt. Für Fra­gen steht ger­ne auch Land­kreis-Fami­li­en­be­auf­trag­te Kat­ja Engel­brecht-Adler tele­fo­nisch unter 09131 803‑1492 oder per E‑Mail an katja.​engelbrecht-​adler@​erlangen-​hoechstadt.​de zur Ver­fü­gung. Die Teil­nah­me ist kosten­los. Eine Anmel­dung ist unter www​.bue​nd​nis​-fuer​-fami​lie​.de möglich.