Vor­schlä­ge für Bam­ber­ger Bür­ger­na­del 2021 einreichen

Für die Ver­lei­hung der Bam­ber­ger Bür­ger­na­del kön­nen wie­der Vor­schlä­ge an die Stadt Bam­berg gerich­tet wer­den. Mit der Aus­zeich­nung möch­te die Kom­mu­ne ihren Dank und ihre Aner­ken­nung für ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment wür­di­gen. Wolf­gang Reich­mann, erster Vor­sit­zen­der des Stadt­ver­ban­des für Sport, ermun­tert die Ver­ei­ne, Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten zu benen­nen: „Vie­le Men­schen unse­rer Stadt set­zen sich in ihrer Frei­zeit im Ehren­amt ein und lei­sten unheim­lich viel: im Sport, in der Kul­tur, in der Inte­gra­ti­on, in den Blau­licht­or­ga­ni­sa­tio­nen und in vie­len wei­te­ren Berei­chen. Was da alles getan wird, ist aller Ehren wert und vor allem mit Geld nicht auf­zu­wie­gen. Die Bür­ger­na­del ist daher ein Zei­chen, dass die­ser Ein­satz, der wich­tig ist für unse­re Stadt­ge­sell­schaft, von der Stadt gewür­digt wird.”
Vor­ge­schla­gen wer­den kön­nen Men­schen, die auf ein mehr­jäh­ri­ges ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment zum Woh­le der Stadt Bam­berg und ihrer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zurück­blicken kön­nen. Ein Funk­tio­närs­amt oder die Tätig­keit in einem Ver­ein oder einer Insti­tu­ti­on ist nicht erfor­der­lich. Zudem kön­nen auch Ein­zel­in­itia­ti­ven benannt wer­den. Kon­takt: Stadt Bam­berg, Frau Klü­ser-Macio­schek, Rat­haus Max­platz, 96047 Bam­berg, oder per E‑Mail: anja.​klueser@​stadt.​bamberg.​de. Da die Stadt Bam­berg kei­nen Ter­min genannt hat, bis wann Vor­schlä­ge ein­ge­reicht wer­den kön­nen, soll­ten in Fra­ge kom­men­de Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten so schnell wie mög­lich benannt werden.