Land­kreis ERH: Land­kreis­un­ter­neh­men für Aus­zeich­nung „BAY­ERNS BEST 50″ gesucht

Bis Ende März online bewerben.

Erlan­gen-Höchstadt. Vie­le mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men hat die Coro­na-Pan­de­mie vor beson­de­re Her­aus­for­de­run­gen gestellt. Inno­va­ti­ve und krea­ti­ve Geschäfts­ideen sind in die­ser Zeit zukunfts­wei­sen­de Vor­bil­der, die Mut machen. Noch bis Mitt­woch, den 31. März 2021 kön­nen sich Unter­neh­men aus dem Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt für die dies­jäh­ri­ge Aus­zeich­nung „BAY­ERNS BEST 50″ des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Tech­no­lo­gie bewer­ben. „Gera­de die mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men machen unse­ren Land­kreis zukunfts­fä­hig“, sagt Land­rat Alex­an­der Tritt­hart. Daher ruft er die im Land­kreis ansäs­si­gen Fir­men zum Mit­ma­chen auf. Die Preis­ver­lei­hung ist für den 26. Juli 2021 in Schloss Schleiß­heim geplant. Beson­ders in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie und ihren nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen möch­te das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie unter­neh­me­ri­sche Vor­bil­der in den Vor­der­grund stel­len, die dem Mit­tel­stand in einem schwie­ri­gen Umfeld als Ori­en­tie­rung die­nen können.

Über die Auszeichnung

Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Tech­no­lo­gie ehrt jähr­lich die 50 wachs­tums­stärk­sten mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Zwei Fir­men erhal­ten einen Son­der­preis für über­durch­schnitt­li­ches Aus­bil­dungs­en­ga­ge­ment. Aus den Rei­hen der BAY­ERNS BEST 50 wird auch in die­sem Jahr die „Baye­ri­sche Unter­neh­me­rin des Jah­res“ aus­ge­zeich­net. Aus­wahl­kri­te­ri­en sind in die­sem Fall der wirt­schaft­li­che Erfolg ihres Unter­neh­mens und ihre akti­ve Rol­le im Betrieb. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Aus­zeich­nung und Vor­aus­set­zun­gen unter https:/www.stmwi.bayern.de/service/wettbewerbe/bb50/.