Stadt und Land­kreis Hof ändern und ver­län­gern Allgemeinverfügungen

Stadt und Land­kreis Hof haben ihre All­ge­mein­ver­fü­gun­gen bis ein­schließ­lich 21. März ver­län­gert. Dabei erge­ben sich ins­be­son­de­re fol­gen­de Änderungen:

1. Schu­len

Auf­grund des hohen Inzi­denz­werts fin­det an allen Schu­len der Stadt Hof ab Mon­tag, den 8. März 2021, wie­der Distanz­un­ter­richt statt. Unauf­schieb­ba­re Prü­fun­gen von Abschluss­klas­sen kön­nen in Prä­senz­form mit einem Abstand der Prüf­lin­ge von min­des­tens 1,5 m durch­ge­führt werden.

Im Land­kreis Hof gilt hin­sicht­lich der Schu­len wei­ter­hin die Rege­lung des Frei­staa­tes Bay­ern. D.h. die Abschluss­klas­sen der Gym­na­si­en blei­ben im Prä­senz- bzw. Wechselunterricht.

Für die Abschluss­klas­sen aller ande­ren Schul­ar­ten sieht der Frei­staat Bay­ern Prä­senz- bzw. Wech­sel­un­ter­richt ab dem 15. März 2021 vor. Dies gilt nach aktu­el­lem Stand auch für die Abschluss­klas­sen im Land­kreis Hof.

2. Alten- und Pflegeheime

Die Tes­tung von Per­so­nal in Alten- und Senio­ren­re­si­den­zen, voll­sta­tio­nä­ren Ein­rich­tun­gen der Pfle­ge sowie Ein­rich­tun­gen für Men­schen mit Behin­de­run­gen wur­de neu gere­gelt. Hin­ter­grund ist, dass die bis dato auf Grund einer Rege­lung des Frei­staa­tes Bay­ern vor­ge­se­he­ne Test­pflicht durch ein Urteil des VGH außer Kraft gesetzt wurde.

In Stadt und Land­kreis Hof gilt daher: Mit­ar­bei­ter der genann­ten Ein­rich­tun­gen müs­sen sich min­des­tens zwei Mal pro Woche tes­ten lassen.

Alle wei­te­ren Rege­lun­gen der All­ge­mein­ver­fü­gun­gen von Stadt und Land­kreis Hof gel­ten weiterhin.