Stadt­wer­ke Bam­berg begrü­ßen 10.000ste baM­bit-Kun­din am wach­sen­den Glasfasernetz

10.000. baMbit-Kundin Andrea Schäfer mit Stadtnetz-Geschäftsführer Hans Jürgen Bengel. © STWBA
10.000. baMbit-Kundin Andrea Schäfer mit Stadtnetz-Geschäftsführer Hans Jürgen Bengel. © STWBA

Weil über das Glas­fa­ser­netz der Stadt­netz Bam­berg heu­te schon Surf­ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu 1 Giga­bit pro Sekun­de mög­lich sind, wech­seln immer mehr Haus­hal­te und Unter­neh­men mit ihrem Tele­fon- und Inter­net­an­schluss zu den Stadt­wer­ken Bam­berg. Jetzt konn­te Stadt­netz-Geschäfts­füh­rer Hans Jür­gen Ben­gel die 10.000ste baM­bit-Kun­din begrüßen.

Andrea Schä­fer tele­fo­niert und surft mit ihrer Fami­lie nicht nur über Glas­fa­ser, sie nutzt auch das baM­bit-TV-Ange­bot mit über 300 Fern­seh- und Radio­pro­gram­men. „Uns ging‘s einer­seits natür­lich um die schnel­len Surf­ge­schwin­dig­kei­ten – ande­rer­seits sind wir auch des­halb mit unse­rem Inter­net­an­schluss zu den Stadt­wer­ken gewech­selt, weil der Ser­vice ein­fach gepasst hat“, so die Bambergerin.

baM­bit ist mitt­ler­wei­le an mehr als 98 Pro­zent der Bam­ber­ger Adres­sen ver­füg­bar. Beim größ­ten Teil der Haus­an­schlüs­se ist auch die so genann­te „letz­te Mei­le“ mit Glas­fa­sern erschlos­sen, in den ande­ren Fäl­len koope­riert der loka­le Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter mit den bestehen­den Netz­be­trei­bern. Mit­tel­fri­sti­ges Ziel ist es, alle Woh­nund Gewer­be­ob­jek­te unmit­tel­bar an das Glas­fa­ser­netz anzubinden.

„Weil das die ein­zi­ge zukunfts­si­che­re Tech­no­lo­gie für hohe Band­brei­ten ist“, sagt Stadt­netz-Geschäfts­füh­rer Hans Jür­gen Ben­gel. Am Errei­chen die­ses Ziels arbei­ten die Stadt­wer­ke auch in die­sem Jahr mit Hoch­druck. Die Anschluss­ar­bei­ten rund um den Mar­kus­platz genau­so wie die in der Inne­ren Löwen­stra­ße, die bereits letz­tes Jahr begon­nen haben, wer­den bis Mit­te des Jah­res zum Abschluss gebracht. Am 1. März haben in der Fried­rich­stra­ße die Aus­bau­ar­bei­ten begon­nen; hier wird das Gebiet rund um den Wil­helms­platz, die Hain­stra­ße bis zum Hein­richs­damm und die Augu­sten­stra­ße bis zur Otto­stra­ße bzw. Bal­tha­sar-Neu­mann-Stra­ße erschlos­sen. Außer­dem erhält das Gebiet rund um den Geor­gen­damm, die Kle­ber­stra­ße und den Vor­de­ren Gra­ben im Jahr 2021 Glas­fa­ser bis ins Haus.

Wel­che Geschwin­dig­keit an ihrer Adres­se mög­lich ist, kön­nen Bam­ber­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­ger unter www​.bam​bit​.de abfragen.