MdB Andre­as Schwarz “Bund bezu­schusst Sanie­rung der Neu­stadter Sport­an­la­ge mit 1,6 Mio. Euro”

Andreas Schwarz. Foto: Canarius
MdB Andreas Schwarz. Foto: Canarius

Wie der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz mit­teilt, wur­de gestern im Haus­halts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges die För­de­rung der Sanie­rung der städ­ti­schen Frei­sport­an­la­ge in Neu­stadt bei Coburg mit 1.692.000 Euro beschlos­sen. Die Gel­der stam­men aus dem Son­der­pro­gramm Sport, Jugend und Kultur.

Neu­stadt bei Coburg gehört zum Betreu­ungs­wahl­kreis des SPD-Haus­halts­po­li­ti­kers Schwarz. Des­halb war er im ver­gan­ge­nen Som­mer mit der Par­la­men­ta­ri­schen Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me vor Ort und brach­te das Pro­jekt per­sön­lich im Haus­halts­aus­schuss ein.

„Ich freue mich heu­te für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger von Neu­stadt und die gan­ze Regi­on“, betont Andre­as Schwarz. „Die­se Anla­ge ist wich­tig für so vie­le Men­schen: Nicht nur die ansäs­si­gen Schu­len, son­dern auch die städ­ti­schen Sport­ver­ei­ne, Senio­ren- und Behin­der­ten­ver­bän­de, Gesund­heits­sport­ein­rich­tun­gen und Ein­rich­tun­gen der Jugend- und Sozi­al­ar­beit grei­fen auf die Anla­ge zurück. Für die Fuß­ball­ver­ei­ne der Stadt ist der Ten­nen­platz der zen­tra­le Anlauf­punkt für Win­ter­trai­ning. Einen wei­te­ren gleich­ge­ar­te­ten Platz, der für alle städ­ti­schen Fuß­ball­ver­ei­ne zur Ver­fü­gung stün­de, gibt es nicht. Umso mehr freue ich mich, dass das Pro­jekt nun bei mei­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen im Haus­halts­aus­schuss Gehör gefun­den hat.“

„Das ist eine phan­ta­sti­sche Nach­richt“, mel­det sich der Neu­stadter Ober­bür­ger­mei­ster Frank Reb­han zu Wort. „Ohne die­se För­de­rung wäre die drin­gend not­wen­di­ge Sanie­rung für die Stadt Neu­stadt nicht zu stem­men. Unser Dank gilt Frau Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me und unse­rem Betreu­ungs­ab­ge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges Andre­as Schwarz für die früh­zei­ti­ge Infor­ma­ti­on und die pro­fes­sio­nel­le Bera­tung. Ins­be­son­de­re die beharr­li­che und nach­hal­ti­ge Unter­stüt­zung von Andre­as Schwarz in den zustän­di­gen Behör­den in Ber­lin und im Haus­halts­aus­schuss des Bun­des­ta­ges hat die­sen tol­len Erfolg mög­lich gemacht.“

Mit dem Zwei­ten Nach­trags­haus­halt 2020 im Zuge des Kon­junk­tur­pa­kets von Olaf Scholz zur Bekämp­fung der Coro­na-Pan­de­mie und dem Haus­halt 2021 hat die Gro­ße Koali­ti­on ins­ge­samt 800 Mil­lio­nen Euro für das erfolg­rei­che För­der­pro­gramm „Sanie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Sport, Jugend und Kul­tur“ zur Ver­fü­gung gestellt. Hin­ter­grund ist der bun­des­weit erheb­li­che Sanie­rungs­be­darf der kom­mu­na­len Infrastruktur.

Um die Mit­tel des Kon­junk­tur­pa­kets mög­lichst schnell zu ver­aus­ga­ben, hat­te der Haus­halts­aus­schuss bereits im Sep­tem­ber 2020 mit einer ersten Tran­che in Höhe von 200 Mil­lio­nen Euro deutsch­land­weit 105 Pro­jek­te gefördert.

„Mit sei­ner heu­ti­gen Ent­schei­dung hat der Haus­halts­aus­schuss mit der zwei­ten Tran­che in Höhe von 400 Mil­lio­nen Euro wei­te­ren 225 Pro­jek­ten zur För­de­rung ver­hol­fen und damit Gesamt­in­ve­sti­tio­nen in Höhe von 879 Mil­lio­nen Euro aus­ge­löst, die ganz oft von loka­len Unter­neh­men umge­setzt wer­den und damit die regio­na­le Wirt­schaft unter­stüt­zen“, so Andre­as Schwarz abschließend.