Bes­ter Vor­le­ser im Land­kreis Bam­berg: Kon­stan­tin Nowak von der Volks­schu­le Frensdorf

Symbol -Bild Bücherei

Wer ist der bes­te Vor­le­ser im Land­kreis? Kreis­ent­scheid digi­tal per Video

Unter unge­wohn­ten Bedin­gun­gen lasen Sechst­kläss­ler aus dem Land­kreis Bam­berg beim Regio­nal­ent­scheid des 62. Vor­le­se­wett­be­werbs des Deut­schen Buch­han­dels um die Wet­te. Wegen der Coro­na-Lage konn­te der Kreis­ent­scheid nicht wie geplant in der Büche­rei in Gun­dels­heim statt­fin­den, son­dern wur­de ins Inter­net ver­legt. Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus sechs Schu­len hat­ten ihre Lese­tex­te als Video­film auf­ge­nom­men und die Datei­en über das Inter­net eingereicht.

Auch für den Kreis­ju­gend­ring als Ver­an­stal­ter und die Juro­ren war die Jury­sit­zung per Video­kon­fe­renz neu, weil sie die Kin­der nicht wie sonst wirk­lich vor sich sahen, son­dern nur als klei­ne Fens­ter auf dem Bild­schirm. Je nach tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten zu Hau­se waren die Ton- und Bild­qua­li­tät der Vide­os sehr unter­schied­lich, was aber natür­lich nicht mit in die Bewer­tung ein­flie­ßen durfte.

Trotz aller Umstän­de lasen alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer auf hohem Niveau und zeig­ten, dass sie Freu­de an ihren Büchern hat­ten. Am Ende muss­te die Jury natür­lich einen Sie­ger fest­le­gen und das war Kon­stan­tin Nowak von der Volks­schu­le Frens­dorf. Er konn­te sich durch sei­nen beson­ders leben­di­gen Vor­trag von den Kon­kur­ren­ten abhe­ben. Auf Platz zwei kam Luca Hubert von der Real­schu­le Ebrach, Drit­te wur­de Sue-Ann Ker­ski von der Volks­schu­le Schlüsselfeld.

Für den Sie­ger geht es jetzt beim Bezirks­ent­scheid span­nend wei­ter. Hier wird er sich schon bald mit den bes­ten Lese­rat­ten aus ganz Ober­fran­ken mes­sen müs­sen. Bis hin zum Bun­des­fi­na­le wird das Teil­neh­mer­feld wei­ter ein­ge­engt, ehe dann in Ber­lin der schul­über­grei­fend bes­te Vor­le­ser der sechs­ten Klas­sen gekürt wird.

Alle Teil­neh­mer erhal­ten Urkun­den und Buch­prei­se. Neben Bücher­gut­schei­nen vom KJR hat­te die Spar­kas­se Bam­berg wie­der Preis­gel­der für die ers­ten drei Plät­ze gestif­tet, die in Form von gefüll­ten Geld­beu­teln über­reicht werden.