Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 1. März 2021

Coro­na-Virus: 28.832 Imp­fun­gen durchgeführt 

In der zurück­lie­gen­den Woche (Kalen­der­wo­che 8) wur­den in der Stadt Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ins­ge­samt 5.727 Coro­na-Schutz­imp­fun­gen durch­ge­führt. Davon ent­fal­len 954 Imp­fun­gen (869 Erst­imp­fung / 85 Zweit­imp­fung) an Per­so­nal in Kli­ni­ken in Stadt und Land­kreis. 1.094 Imp­fun­gen wur­den in Senio­ren­ein­rich­tun­gen, ver­ab­reicht (1.037 / 57). Mit Ter­min wur­den in der ver­gan­ge­nen Woche 3.679 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie Ret­tungs­kräf­te und Ärz­te mit COVI­D19-Kon­takt bzw. mobi­le Pfle­ge­dien­ste direkt im Impf­zen­trum in der Sedan­stra­ße geimpft (3.234 / 445).

Ins­ge­samt wur­den seit Beginn (Kalen­der­wo­che 53/2020) 28.832 Per­so­nen in Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt die Schutz­imp­fung verabreicht.

Nach­dem ver­gan­ge­ne Woche das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit die Coro­na-Impf­ver­ord­nung geän­dert hat, wer­den nun auch Per­so­nen, die in Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen, in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge und in Grund‑, Son­der- oder För­der­schu­len tätig sind, in die Prio­ri­täts­grup­pe 2 – hohe Prio­ri­tät – ein­ge­ord­net. Wie das gemein­sa­me Impf­zen­trum mit­teilt, sol­len die in Stadt und Land­kreis täti­gen Per­so­nen nicht durch mobi­le Teams geimpft wer­den, son­dern indi­vi­du­ell Ter­mi­ne im für ihren Wohn­ort zustän­di­gen Impf­zen­trum ver­ein­ba­ren. Die Imp­fung kön­ne so ver­mut­lich schnel­ler erfol­gen, da der vor­ge­se­he­ne Impf­stoff von Astra­Ze­ne­ca im Augen­blick gut ver­füg­bar sei. Wenn das Per­so­nal einer Ein­rich­tung nicht gleich­zei­tig geimpft wer­de, ver­mei­de zudem auch gleich­zei­ti­ge Aus­fäl­le durch mög­li­che Impf­re­ak­tio­nen. Die mobi­len Teams, deren Schwer­punkt gera­de auf der Zweit­imp­fung in Senio­ren­ein­rich­tun­gen lie­ge, könn­ten sich so wei­ter­hin den gefähr­de­ten Grup­pen mit Mobi­li­täts­ein­schrän­kun­gen widmen.

Die Stadt Erlan­gen betreibt das gemein­sa­me Impf­zen­trum für Erlan­gen (kreis­frei) und den Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt. Es befin­det sich in den Räu­men des ehe­ma­li­gen Inter­sport Eisert in Erlan­gen (Nägels­bach-/Sedan­stra­ße). Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Revi­si­ons­aus­schuss tagt 

Der Revi­si­ons­aus­schuss der Stadt kommt am Mitt­woch, 3. März, um 16:00 Uhr im Rat­haus zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen durch­ge­führ­te Prü­fun­gen in ver­schie­de­nen Ämtern, die Anti-Kor­rup­ti­ons­kam­pa­gne des Revi­si­ons­am­tes und anderes.

Stadt­teil­bei­rat Alter­lan­gen trifft sich virtuell 

Zu sei­ner ersten Sit­zung in die­sem Jahr trifft sich der Stadt­teil­bei­rat Alter­lan­gen am Mitt­woch, 3. März, um 19:30 Uhr vir­tu­ell. Auf der Tages­ord­nung ste­hen unter ande­rem die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on in Coro­na-Zei­ten, die Que­rungs­hil­fe in der Schal­lers­ho­fer Stra­ße und aktu­el­le Sach­stän­de zu ver­schie­de­nen Themen.

Wer an der Sit­zung teil­neh­men möch­te, kann sich tele­fo­nisch oder per E‑Mail beim Bür­ger­mei­ster- und Pres­se­amt der Stadt anmel­den (09131 86–1984; yvonne.​maroke@​stadt.​erlangen.​de). Die Zugangs­da­ten wer­den dann per E‑Mail zur Ver­fü­gung gestellt.

Fahr­erlaub­nis­be­hör­de im Bür­ger­amt am 10. März geschlossen 

Die Fahr­erlaub­nis­be­hör­de im Bür­ger­amt der Stadt­ver­wal­tung (Rat­haus-Erd­ge­schoss) ist am Mitt­woch, 10. März, geschlos­sen. Wie die Dienst­stel­le mit­teilt, fin­det eine Mit­ar­bei­ter­schu­lung statt. Im Ser­vice­be­reich kön­nen jedoch fol­gen­de Lei­stun­gen aus dem Füh­rer­schein­we­sen erle­digt wer­den: Erst­ma­li­ge Ertei­lung einer Fahr­erlaub­nis (ein­schließ­lich beglei­te­tes Fah­ren mit 17), Erwei­te­rung einer Fahr­erlaub­nis um zusätz­li­che Klas­sen, Inter­na­tio­na­le Füh­rer­schei­ne, Umtausch alter Füh­rer­schei­ne in einen Kar­ten­füh­rer­schein sowie Ersatz-Füh­rer­schein bei Ver­lust oder Dieb­stahl. Die Stadt Erlan­gen bit­tet um Verständnis.