Land­kreis Forch­heim: Online-Fort­bil­dun­gen zu Medi­en­bil­dung in Kita und Schule

Symbolbild Bildung

Im Novem­ber 2020 erschien nach lang­jäh­ri­ger Koope­ra­ti­on des Land­krei­ses Forch­heim mit der Abtei­lung für Buch­wis­sen­schaft an der Uni Erlan­gen das Lehr- und Pra­xis­buch „Medi­en­bil­dung und Liter­acy in Kin­der­gar­ten und Schu­le“ (wir berichteten).

Im Zusam­men­hang mit die­ser Buch­ver­öf­fent­li­chung bie­tet das Bil­dungs­bü­ro nun in Koope­ra­ti­on mit dem Amt für Jugend, Fami­lie und Senio­ren, dem Staat­li­chen Schul­amt sowie der Aka­de­mie für Ganz­tags­schul­päd­ago­gik (AfG) und der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät (FAU) Erlan­gen-Nürn­berg eine Rei­he von Online-Fort­bil­dun­gen an. Im Mit­tel­punkt ste­hen dabei Erfah­run­gen aus den Kitas und Schu­len bei der Nut­zung unter­schied­li­cher Medi­en und Ideen für die jewei­li­ge Pra­xis. Dar­über hin­aus wer­den eini­ge wis­sen­schaft­li­che Befun­de vor­ge­stellt und diskutiert.

Die Ver­an­stal­tun­gen fin­den am 22., 23., und 24. März jeweils nach­mit­tags statt. Das Ange­bot rich­tet sich an Per­so­nen, die in Kitas, Schu­len, offe­nen und gebun­de­nen Ganz­tags­schu­len oder in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge arbei­ten oder sich ehren­amt­lich in der Lese­för­de­rung enga­gie­ren (wol­len). Die Teil­nah­me ist kosten­los und fin­det über Zoom statt.

Anmel­den kann man sich ab sofort über www​.bil​dungs​re​gi​on​-forch​heim​.de, bis spä­te­stens 14. März.