Tipps & Tricks: „Wie gesund sind Erdnüsse?“

Erdnüsse. Foto: Pixabay

Erd­nüs­se gel­ten als wert­vol­le Eiweiß­quel­le bei pflanz­li­cher Ernäh­rung. Im Ver­gleich zu ande­ren Nüs­sen ent­hal­ten sie rela­tiv viel Pro­te­in. Außer­dem sind unge­sal­ze­ne Erd­nüs­se von Natur aus natri­um­arm und eig­nen sich für eine koch­salz­ar­me Ernäh­rung. Zu ihren wert­vol­len Inhalt­stof­fen gehö­ren die Mine­ral­stof­fe Eisen, Phos­phor und Magne­si­um. Sie tra­gen zudem zur Ver­sor­gung mit Spu­ren­ele­men­ten bei wie Kup­fer, Man­gan und Zink. „Mit ihrer vor­teil­haf­ten Nähr­stoff­kom­bi­na­ti­on pas­sen rohe oder gerö­ste­te Erd­nüs­se gut in einen vega­nen Spei­se­plan“, erklärt Susan­ne Moritz, Ernäh­rungs­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bayern.

Aller­dings lie­fern Erd­nüs­se mit rund 570 Kilo­ka­lo­rien pro 100 Gramm viel Ener­gie. „Sie soll­ten des­halb nicht in zu gro­ßen Men­gen ver­zehrt wer­den“, so Susan­ne Moritz. Weni­ger gesund sind in Fett gerö­ste­te und gesal­ze­ne Erd­nüs­se oder Erd­nuss­but­ter, die mit gehär­te­ten Fet­ten her­ge­stellt ist. Das All­er­gie­po­ten­zi­al von Erd­nüs­sen ist im Ver­gleich zu ande­ren Lebens­mit­teln hoch. Sie müs­sen des­we­gen als Zutat fett gedruckt im Zuta­ten­ver­zeich­nis stehen.

Markt­platz Ernäh­rung – Forum der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bayern

Fra­gen zu Ernäh­rung und Lebens­mit­teln beant­wor­tet ein Exper­ten­team der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern im Inter­net­fo­rum „Markt­platz Ernäh­rung“. Die Ant­wor­ten kön­nen alle inter­es­sier­ten Ver­brau­cher online lesen.

Das Ange­bot unter www​.ver​brau​cher​zen​tra​le​-bay​ern​.de ist kostenlos.