Frän­ki­scher Sän­ger­bund hält Online-Semi­nar für die Chorleiterausbildung

Symbolbild Videokonferenz

Wei­ter­bil­den trotz Coro­na: Der Frän­ki­sche Sän­ger­bund bie­tet an den Sams­ta­gen, 13. und 20. März, im Rah­men sei­ner Chor­lei­ter­aus­bil­dung ein zwei­tä­gi­ges Online-Semi­nar zu Gehör­bil­dung, Har­mo­nie­leh­re, Musik­leh­re, Stimm­bil­dung und chor­prak­ti­sches Kla­vier­spiel an. Hin­ter­grund ist die Tat­sa­che, dass nach wie vor nicht klar ist, ob der Chor­lei­tungs­lehr­gang zu Ostern in der Musik­aka­de­mie Ham­mel­burg statt­fin­den kann. Wenn Ja, ist das Online-Semi­nar so kon­zi­piert, dass es als sinn­vol­le Ergän­zung dient.

Online-Anmel­de­schluss für die ganz­tä­gi­gen Zoom-Semi­na­re ist der 6. März (www​.fsb​-online​.de).


Der Frän­ki­sche Sän­ger­bund (FSB) ist der mit­glie­der­stärks­te Lai­en­mu­sik­ver­band Bay­erns und Mit­glied des Deut­schen Chor­ver­ban­des (DCV). Er ver­tritt rund 1600 Chö­re und Ensem­bles mit 38000 akti­ven Sän­ge­rin­nen und Sän­gern in Fran­ken und der nörd­li­chen Ober­pfalz. Sei­ne Mit­glie­der unter­stützt der Ver­band etwa durch Über­nah­me der GEMA-Gebüh­ren und Ver­si­che­run­gen. Er för­dert die musi­ka­li­sche Arbeit sei­ner Mit­glieds­chö­re in der Brei­te wie in der Spit­ze mit eige­nen Ver­an­stal­tun­gen und Fort­bil­dun­gen, um die Qua­li­tät des Chor­ge­sangs zu sichern und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Der FSB bekennt sich in kul­tu­rel­ler Offen­heit zu sei­ner viel­fäl­ti­gen Chor­land­schaft und betont die Funk­ti­on sei­ner Ver­ei­ne als Bestand­teil unse­res demo­kra­ti­schen Gemein­we­sens. Der FSB ist feder­füh­rend betei­ligt an der Stif­tung Doku­men­ta­ti­ons- und For­schungs­zen­trum des Deut­schen Chor­we­sens in Feucht­wan­gen (mit Sän­ger­mu­se­um), dem For­schungs­zen­trum des Deut­schen Chor­we­sens an der Uni­ver­si­tät Würz­burg sowie dem Chor­zen­trum Klos­ter Weißenohe