Bay­reu­ther Fasten­es­sen in die­sem Jahr digi­tal – mit Bun­des­mi­ni­ste­rin Julia Klöck­ner als Ehrengast

Noch immer hat uns Coro­na fest im Griff, das Alex­an­der von Hum­boldt-Kul­tur­fo­rum Schloss Gold­kro­nach e. V. unter­nimmt trotz­dem jeg­li­che Anstren­gun­gen, um kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen – und sei es auch nur digi­tal – statt­fin­den zu lassen.

Seit gut 15 Jah­ren wird das „Bay­reu­ther Fasten­es­sen“ all­jähr­lich zugun­sten einer gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­ti­on in der Regi­on Bay­reuth ver­an­stal­tet, bei der eine Per­son des öffent­li­chen Lebens eine Anspra­che hält, eine gestif­te­te Fasten­spei­se gemein­sam ver­zehrt und dann eine Kol­lek­te für einen guten Zweck ein­ge­sam­melt wird.

Im ver­gan­ge­nen Jahr konn­ten wir noch vor dem ersten Coro­na-Lock­down das Fasten­es­sen als eine der letz­ten Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen durch­füh­ren, bei der Unter­hal­tungs­künst­ler Vol­ker Heiß­mann von der „Klei­nen Comö­die Fürth“ zu Gast war und eine viel beach­te­te teils hei­ter, teils besinn­li­che Rede hielt. Die Kol­lek­te wur­de zugun­sten des Albert-Schweit­zer-Hospi­zes Bay­reuth gesammelt.

In die­sem Jahr wird das „Bay­reu­ther Fasten­es­sen“ Coro­na-bedingt digi­tal und unter Ein­hal­tung aller Auf­la­gen statt­fin­den. Ehren­gast ist Bun­des­mi­ni­ste­rin Julia Klöck­ner, die als Gesprächs­part­ne­rin in Ber­lin zur Ver­fü­gung stand und zum The­ma „Wert­schöp­fung und Wert­schät­zung“ spre­chen wird. Das Gespräch wur­de von Max Döres auf­ge­zeich­net, der auch die gesam­te Pro­duk­ti­on des digi­ta­len Fasten­es­sen in bewähr­ter Wei­se über­nom­men hat.

Spon­tan hat sich Kreis­bäue­rin Ange­li­ka Sey­ferth zur Berei­tung einer Fasten­spei­se bereit erklärt. Der im Video gezeig­te Koch­vor­gang sowie der geist­li­che Segen des evan­ge­li­schen sowie des katho­li­schen Bay­reu­ther Dekans dazu wur­de eben­falls regel­kon­form aufgezeichnet.

Selbst ein klei­nes Rah­men­pro­gramm konn­te erstellt wer­den. BBV-Obmann Karl Lap­pe stell­te sei­nen moder­nen Rin­der­stall für den Unter­hal­tungs­künst­ler Sig­gi Stadter mit sei­nem Fran­ken­quar­tett zur Verfügung.

Wie bei jedem Fasten­es­sen wird auch heu­er wie­der um eine Spen­de gebe­ten, die dies­mal der Dorf­hel­fe­rinn­nen­sta­ti­on der Regi­on Bay­reuth zugu­te kommt.

All die­se Anstren­gun­gen kön­nen wir nur schul­tern, weil unse­re lang­jäh­ri­gen Unter­stüt­zer und För­de­rer uns wie­der hilf­reich zur Sei­te stan­den. Aber auch jeder Ein­zel­ne von Ihnen kann die­se Akti­on unter­stüt­zen. Hel­fen Sie mit und spen­den Sie für die­se gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on auf eines die­ser Konten:

Spar­kas­se Bay­reuth VR-Bank Bayreuth-Hof

IBAN: DE63 7735 0110 0038 0141 14 IBAN: DE81 7806 0896 0006 2154 59

Das Video kön­nen Sie ab Frei­tag, 26. März 2021, 18.00 Uhr anse­hen unter: https://​www​.hum​boldt​-kul​tur​fo​rum​.de/​f​a​s​t​e​n​e​s​sen