Stadt und Land­kreis Bay­reuth: Distanz­un­ter­richt wird fortgeführt

Symbolbild Videokonferenz

Inzi­denz­wer­te in Stadt und Land­kreis zu hoch – Zu vie­le Mutationsfälle

Der Distanz­un­ter­richt an den Schu­len in Stadt und Land­kreis Bay­reuth muss auch in der kom­men­den Woche vom 1. bis 5. März fort­ge­führt wer­den. Auch die Kitas wer­den in der näch­sten Woche, abge­se­hen von der Not­be­treu­ung, wei­ter geschlos­sen blei­ben. Das haben Schul- und Gesund­heits­amt in Rück­spra­che mit Stadt und Land­kreis Bay­reuth ent­schie­den. Grund hier­für ist zum einen die immer noch ver­hält­nis­mä­ßig hohe 7‑Ta­ge-Inzi­denz, zum ande­ren ist aktu­ell auch der Anteil der Muta­ti­ons­fäl­le bei den Infek­tio­nen im Land­kreis und in der Stadt Bay­reuth rela­tiv hoch. Dar­über hin­aus sind in der Stadt die Ergeb­nis­se einer Rei­hen­testung von zir­ka 1 000 Per­so­nen noch nicht bei den Inzi­denz­wer­ten ein­ge­pflegt. Es lässt sich also nicht ver­läss­lich pro­gno­sti­zie­ren, dass Land­kreis und Stadt Bay­reuth am kom­men­den Mon­tag unter dem rele­van­ten 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert von 100 Neu­in­fek­tio­nen pro 100.000 Ein­woh­ner lie­gen werden.

Ziel der Ver­ant­wort­li­chen um Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger und Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann bleibt es, nicht nach weni­gen Tagen vom Prä­senz- bezie­hungs­wei­se Wech­sel­un­ter­richt wie­der in den Distanz­un­ter­richt zurück­keh­ren zu müs­sen. Daher wird nach Lösun­gen für eine gesam­te Woche gesucht.

Die Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten sowie die Abschluss­klas­sen von Berufs- und Fach­ober­schu­len sind bereits seit dem 22. Febru­ar wie­der im Prä­senz­un­ter­richt und wer­den dies auch in der kom­men­den Woche blei­ben. Hier erge­ben sich kei­ne Änderungen.