Bam­berg: Vor­stands­wah­len im Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rats der Stadt Bam­berg (MIB)

Am 2. März ent­schei­den sich Vor­sitz, Stell­ver­tre­tung und Sprecher:innen der Arbeitsausschüsse

Am Diens­tag, den 2. März, fin­det um 19 Uhr unter der Lei­tung von Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp die 113. Öffent­li­che Sit­zung des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rats im Spie­gel­saal der Har­mo­nie, Schil­ler­platz 7, statt. Auf der Tages­ord­nung steht die Neu­wahl des gesam­ten Vor­stan­des, bestehend aus den Vor­sit­zen­den, der Stell­ver­tre­tung sowie den Sprecher:innen der Arbeitsausschüsse.

Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie gel­ten für die­se außer­ge­wöhn­li­che Prä­senz­sit­zung nach­fol­gen­de Hygie­ne­vor­schrif­ten, die zwin­gend ein­ge­hal­ten wer­den müs­sen: So sind am Ein­gangs­be­reich die Hän­de zu des­in­fi­zie­ren. In den Räum­lich­kei­ten der Har­mo­nie besteht eine FFP2-Mas­ken­pflicht und neben der auto­ma­ti­sier­ten Raum­lüf­tung wer­den regel­mä­ßig die Fen­ster zum Lüf­ten geöff­net. Zudem gilt die Abstands­pflicht von 1,5 bis 2 Meter.

Der Har­mo­niesaal ist auf­grund der Coro­na-Auf­la­gen für max. 50 Per­so­nen zuge­las­sen. Aus die­sem Grund ist eine vor­he­ri­ge Anmel­dung unbe­dingt erfor­der­lich. Gäste kön­nen sich bis spä­te­stens 1. März unter der Mail­adres­se: mib@​stadt.​bamberg.​de für die Sit­zung anmel­den. Tele­fo­nisch ist eine Anmel­dung unter der (0951) 87–1870 (-74) eben­falls möglich.

Info:

Der MIB ist die Inter­es­sen­ver­tre­tung von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund gegen­über der Stadt und Öffent­lich­keit und setzt sich für ein gleich­be­rech­tig­tes Mit­ein­an­der in der Stadt ein. Der Bei­rat steht für das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment und die Mit­wir­kung von Migran­tin­nen und Migran­ten selbst in der Gestal­tung und För­de­rung kom­mu­na­ler Inte­gra­ti­on. Den Bei­rat gibt es schon seit 1994. Die aktu­el­len Ver­tre­ter wur­den 2018 gewählt.