Stadt Erlan­gen bekräf­tigt ihr Enga­ge­ment für die Metro­pol­re­gi­on Nürnberg

Logo Metropolregion Nürnberg

Mit den Foren Sport und Kul­tur geht die Uni­ver­si­täts­stadt regio­na­le Zukunfts­the­men an

Die Stadt Erlan­gen bekennt sich als Part­ner der Metro­pol­re­gi­on und wird sich auch künf­tig aktiv in das Bünd­nis ein­brin­gen – das bekräf­ti­ge Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Flo­ri­an Janik beim Besuch der Metro­pol­re­gi­on im Erlan­ger Stadt­rat am 24. Febru­ar. „Erlan­gen schärft das Pro­fil der Metro­pol­re­gi­on als Wirt­schafts- und Wis­sen­schafts­stand­ort. Durch das enge Mit­ein­an­der unse­rer Uni­ver­si­tät mit sei­nem Kli­ni­kum, den vie­len For­schungs­ein­rich­tun­gen und der hier ansäs­si­gen Indu­strie mit Schwer­punkt Medi­zin­tech­nik sind wir ein star­kes Mit­glied die­ses regio­na­len Zusam­men­schlus­ses“, sag­te Janik, der seit Novem­ber 2020 erster stell­ver­tre­ten­der Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on ist. Die enge Bin­dung zur Metro­pol­re­gi­on unter­strich der Erlan­ger Ober­bür­ger­mei­ster durch die Unter­zeich­nung von Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­run­gen. Mit die­sem Akt sicher­te er zu, dass sich sei­ne Stadt für die Metro­pol­re­gi­on ein­setzt und wei­ter­hin sowohl die Geschäfts­stel­le Sport, als auch die Geschäfts­stel­le Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg betreibt.

Unterzeichnung von Kooperationsvereinbarungen, vorne v.l.n.r.: Dr. Florian Janik (Oberbürgermeister der Stadt Erlangen und erster stellvertretender Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg), Johann Kalb (Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg und Landrat des Landkreises Bamberg), hinten v.l.n.r.: Dr. Christa Standecker (Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg), Anke Steinert-Neuwirth (Geschäftsführerin des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg und Referentin für Kultur, Bildung und Jugend der Stadt Erlangen), Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst (Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg), Ulrich Klement (Geschäftsführer des Forums Sport der Metropolregion Nürnberg und Leiter des Amts für Sport und Gesundheitsförderung der Stadt Erlangen), Foto: Harald Sippel

Unter­zeich­nung von Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­run­gen, vor­ne v.l.n.r.: Dr. Flo­ri­an Janik (Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Erlan­gen und erster stell­ver­tre­ten­der Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg), Johann Kalb (Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg), hin­ten v.l.n.r.: Dr. Chri­sta Stan­decker (Geschäfts­füh­re­rin der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg), Anke Stei­nert-Neu­wirth (Geschäfts­füh­re­rin des Forums Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Refe­ren­tin für Kul­tur, Bil­dung und Jugend der Stadt Erlan­gen), Prof. Dr. Klaus L. Wüb­ben­horst (Wirt­schafts­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg), Ulrich Kle­ment (Geschäfts­füh­rer des Forums Sport der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Lei­ter des Amts für Sport und Gesund­heits­för­de­rung der Stadt Erlan­gen), Foto: Harald Sippel

„Erlan­gen ist ein star­ker Part­ner der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg im Wett­be­werb um Fach­kräf­te sowie Inve­sti­tio­nen in Infra­struk­tur und For­schung“, äußer­te sich Prof. Dr. Klaus L. Wüb­ben­horst, Wirt­schafts­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, zur Zusam­men­ar­beit. Gemein­sam mit Johann Kalb, dem Rats­vor­sit­zen­den der Metro­pol­re­gi­on und Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg und Dr. Chri­sta Stan­decker, Geschäfts­füh­re­rin der Metro­pol­re­gi­on, stell­te er dem Erlan­ger Stadt­rat Kern­the­men und Pro­jek­te der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg vor. Eine zen­tra­le Rol­le spie­len hier fünf Hand­lungs­fel­der, die wich­ti­ge Zukunfts­the­men auf­grei­fen: Mobi­li­täts­wan­del und Kli­ma­schutz, Nach­hal­ti­ge Lebens­qua­li­tät, Kul­tur­ent­wick­lung, Inno­va­ti­ons­kraft und Neue Arbeit. „In der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg genie­ßen wir eine her­vor­ra­gen­de Lebens­qua­li­tät. Jetzt kommt es dar­auf an, die­se zu erhal­ten und aus­zu­bau­en. Die groß­räu­mi­ge Koope­ra­ti­on in der Metro­pol­re­gi­on ermög­licht es uns, drän­gen­de Hand­lungs­fel­der der Zukunft sach­ge­recht und wir­kungs­voll zu bear­bei­ten“, sag­te Rats­vor­sit­zen­der Johann Kalb.

Die Stadt Erlan­gen enga­giert sich bei­spiels­wei­se für den Kli­ma­schutz in der Regi­on und wird eines der Grün­dungs­mit­glie­der des „Fonds für Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg“. Der sich im Auf­bau befin­den­de Fonds dient der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung von regio­na­len Maß­nah­men und Pro­jek­ten zur Kom­pen­sa­ti­on von TreibhausgasEmissionen.

Dem The­ma Kul­tur­ent­wick­lung in der Metro­pol­re­gi­on wid­met sich Erlan­gen unter ande­rem über das Forum Kul­tur, dem Anke Stei­nert-Neu­wirth, Erlan­gens Refe­ren­tin für Kul­tur, Bil­dung und Jugend, vor­sitzt. Das Forum för­dert regio­na­le Klam­mer­the­men der Kul­tur­re­gi­on wie Spie­len, Erin­ne­rungs­kul­tur und Indu­strie­kul­tur. Seit 2011 rücken jähr­lich statt­fin­den­de Sym­po­si­en zu den elf Teil­bran­chen der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft deren Bedeu­tung für die Regi­on in den Vor­der­grund: Rund 62.000 Erwerbs­tä­ti­ge sind in der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg beschäf­tigt. Sie erwirt­schaf­ten schät­zungs­wei­se 4,3 Mil­li­ar­den Euro Umsatz pro Jahr – das ent­spricht unge­fähr dem Umsatz der Ver­kehrs­wirt­schaft in der Region.

In Erlan­gen ist die Soft­ware-/ Games-Indu­strie beson­ders stark. Ins­ge­samt macht der Umsatz der gesam­ten Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Erlan­gen 9 Pro­zent des Bran­chen­um­sat­zes in der Metro­pol­re­gi­on aus. Gemein­sam mit dem Forum Wirt­schaft und Infra­struk­tur will das Forum Kul­tur 2022 die Zusam­men­ar­beit fort­füh­ren und den ersten gro­ßen Crea­ti­ve Eco­no­mies Day in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg aus­rich­ten und so die Stär­kung und Ver­net­zung der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft wei­ter vor­an­trei­ben. Ein wei­te­rer The­men­schwer­punkt des Forums ist die kul­tu­rel­le Teil­ha­be der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger am rei­chen Kul­tur­ange­bot der Regi­on. Eine Stu­die zur Kul­tu­rel­len Bil­dung in Stadt und Land wird der­zeit umge­setzt. Zudem wird sich die Regio­na­le Bil­dungs­kon­fe­renz der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg am 16. Juni 2021 dem The­men­ge­biet der Kul­tu­rel­len Bil­dung widmen.

Das Forum Sport befasst sich mit den reich­hal­ti­gen sport­li­chen Ange­bo­ten in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und wirkt so auf das Hand­lungs­feld „Nach­hal­ti­ge Lebens­qua­li­tät“ ein. Des Wei­te­ren pflegt das Forum mit sei­nem Geschäfts­füh­rer Ulrich Kle­ment, dem Lei­ter des Erlan­ger Amts für Sport und Gesund­heits­för­de­rung, das Spit­zen­sport-Netz­werk in der Metro­pol­re­gi­on. Mit dem 2018 ins Leben geru­fe­nen Prä­di­kat „Spit­zen­sport Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg“ ist der Spit­zen­sport Aus­hän­ge­schild gewor­den und die Metro­pol­re­gi­on stär­ker mit Spit­zen­sport­ver­ei­nen und ‑ver­an­stal­tern der Regi­on ver­bun­den. Einen gro­ßen Mehr­wert für Sport­ler, Ver­ei­ne und Fans hat das Forum Sport zuletzt mit dem Launch der neu­en Web­site www​.sport​be​weg​t​uns​.de geschaf­fen. Die Platt­form ver­schafft in Form eines Sport­ka­len­ders einen Über­blick über die sport­li­chen High­lights in der gesam­ten Metropolregion.

Als Dank für das Enga­ge­ment Erlan­gens über­reich­ten Land­rat Kalb, Pro­fes­sor Wüb­ben­horst und Dr. Stan­decker Ober­bür­ger­mei­ster Janik eine Team­jacke der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Die Geschäfts­füh­re­ren­den Kle­ment und Stei­nert-Neu­wirth erhiel­ten als „Weg­zeh­rung“ für wei­te­re Vor­ha­ben eine Ori­gi­nal Regio­nal-Spe­zia­li­tä­ten­box mit Köst­lich­kei­ten aus der Region.

Gastgeschenke als Dank für das Engagement in der Metropolregion, v.l.n.r. : Johann Kalb (Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg und Landrat des Landkreises Bamberg), Dr. Florian Janik (Oberbürgermeister der Stadt Erlangen und erster stellvertretender Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg) mit Teamjacke der Metropolregion, Anke Steinert-Neuwirth (Geschäftsführerin des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg und Referentin für Kultur, Bildung und Jugend der Stadt Erlangen) mit Original Regional-Spezialitätenbox, Dr. Christa Standecker (Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg), Ulrich Klement (Geschäftsführer des Forums Sport der Metropolregion Nürnberg und Leiter des Amts für Sport und Gesundheitsförderung der Stadt Erlangen) mit Original Regional-Spezialitätenbox, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst (Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg), Foto: Harald Sippel

Gast­ge­schen­ke als Dank für das Enga­ge­ment in der Metro­pol­re­gi­on, v.l.n.r. : Johann Kalb (Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg), Dr. Flo­ri­an Janik (Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Erlan­gen und erster stell­ver­tre­ten­der Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg) mit Team­jacke der Metro­pol­re­gi­on, Anke Stei­nert-Neu­wirth (Geschäfts­füh­re­rin des Forums Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Refe­ren­tin für Kul­tur, Bil­dung und Jugend der Stadt Erlan­gen) mit Ori­gi­nal Regio­nal-Spe­zia­li­tä­ten­box, Dr. Chri­sta Stan­decker (Geschäfts­füh­re­rin der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg), Ulrich Kle­ment (Geschäfts­füh­rer des Forums Sport der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Lei­ter des Amts für Sport und Gesund­heits­för­de­rung der Stadt Erlan­gen) mit Ori­gi­nal Regio­nal-Spe­zia­li­tä­ten­box, Prof. Dr. Klaus L. Wüb­ben­horst (Wirt­schafts­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg), Foto: Harald Sippel