23.105 Imp­fun­gen in ERH und ER durchgeführt

Corona Maske Symbolbild

In der zurück­lie­gen­den Woche (Kalen­der­wo­che 7) wur­den in der Stadt Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ins­ge­samt 3.892 Coro­na-Schutz­imp­fun­gen durch­ge­führt. Davon ent­fal­len 1.086 Imp­fun­gen (320 Erst­imp­fung / 766 Zweit­imp­fung) an Per­so­nal in Kli­ni­ken in Stadt und Land­kreis. 908 Imp­fun­gen wur­den in Senio­ren­ein­rich­tun­gen, ver­ab­reicht (413 / 495). Mit Ter­min wur­den in der ver­gan­ge­nen Woche 1.898 Senio­rin­nen und Senio­ren sowie Ret­tungs­kräf­te und Ärz­te mit COVI­D19-Kon­takt bzw. mobi­le Pfle­ge­dien­ste direkt im Impf­zen­trum in der Sedan­stra­ße geimpft (714 / 1.184).

Ins­ge­samt wur­de somit seit Beginn (Kalen­der­wo­che 53/2020) 23.105 Per­so­nen in Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt die Schutz­imp­fung ver­ab­reicht. Das ent­spricht einer Quo­te von 5,2 %, 4 % haben auch ihre Zweit­imp­fung. Das Impf­zen­trum von Stadt und Land­kreis liegt damit deut­lich über dem baye­ri­schen Durchschnitt.

Im Impf­zen­trum ER/ERH wird ab die­ser Woche auch der Impf­stoff des Her­stel­lers Astra­Ze­ne­ca ver­ab­reicht. Da die­ser Impf­stoff für Per­so­nen über 65 noch nicht emp­foh­len wird, wer­den auch Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­ge­la­den, die unter 65 Jah­re alt sind und auf­grund ihrer beson­de­ren Kon­takt­si­tua­ti­on mit hoher Prio­ri­tät geimpft wer­den sol­len. Dazu gehö­ren ins­be­son­de­re Men­schen mit Tri­so­mie 21, Demenz, Trans­plan­ta­ti­ons­pa­ti­en­ten und bestimm­te Kon­takt­per­so­nen, wie bei­spiels­wei­se pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge (Inter­net: https://​impf​zen​tren​.bay​ern/).

Die Stadt Erlan­gen betreibt das gemein­sa­me Impf­zen­trum für Erlan­gen (kreis­frei) und den Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt. Es befin­det sich in den Räu­men des ehe­ma­li­gen Inter­sport Eisert in Erlan­gen (Nägels­bach-/Sedan­stra­ße). Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.