Grä­fen­berg: Hof­mann GmbH erhielt Aus­zeich­nung für vor­bild­li­chen Umweltschutz

Das Foto zeigt Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber und Roland Hofmann, Geschäftsführer Hofmann GmbH / Foto: Privat

Das Foto zeigt Bay­erns Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber und Roland Hof­mann, Geschäfts­füh­rer Hof­mann GmbH / Foto: Privat

Bay­erns Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber hat heu­te der Hof­mann GmbH in Grä­fen­berg (Land­kreis Forch­heim) die Teil­nah­meur­kun­de für den Umwelt- und Kli­ma­pakt Bay­ern über­ge­ben. Glau­ber beton­te anläss­lich der Urkun­den-Über­ga­be: “Die Hof­mann GmbH enga­giert sich seit vie­len Jah­ren auf vor­bild­li­che Wei­se mit frei­wil­li­gen Umwelt­lei­stun­gen. Für die­ses her­aus­ra­gen­de Enga­ge­ment bedan­ke ich mich. Nach­hal­tig­keit ist das Fun­da­ment unse­res Lebens und Wirt­schaf­tens. Das hat die Hof­mann GmbH schon vor vie­len Jah­ren erkannt. Ohne eine star­ke Wirt­schaft gibt es kei­ne Nach­hal­tig­keit. Und ohne Nach­hal­tig­keit ist auf Dau­er kein wirt­schaft­li­cher Erfolg zu erzie­len. Ins­be­son­de­re der Kli­ma­schutz ist ein Wachs­tums­trei­ber der Zukunft. Der Umwelt- und Kli­ma­pakt ist ein Gewinn für das Unter­neh­men und ein Gewinn für die Umwelt.”

Zu den frei­wil­li­gen Umwelt­lei­stun­gen der Hof­mann GmbH zäh­len eine erwei­ter­te Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge zur Ver­bes­se­rung des Immis­si­ons­schut­zes, die ener­gie­ef­fi­zi­en­te Aus­rich­tung des Pro­duk­ti­ons­ge­bäu­des [KFW 70 Stan­dard] zur Ver­min­de­rung der CO2-Emis­sio­nen sowie die Nut­zung von Luft­wär­me­pum­pe und Wär­me­tau­scher zur Ener­gie­ein­spa­rung. Zudem hat das Unter­neh­men in Zusam­men­ar­beit mit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth eine ener­gie­op­ti­mier­te Schnei­de­geo­me­trie ent­wickelt. Die Hof­mann GmbH ist seit Janu­ar 2014 Teil­neh­mer am Umwelt­pakt Bayern.

Am 1. Okto­ber 2020 wur­de der neue Umwelt- und Kli­ma­pakt 2020 von den Spit­zen­ver­tre­tern der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung und der baye­ri­schen Wirt­schaft unter­zeich­net. Mit der Wei­ter­ent­wick­lung ihrer 1995 erst­ma­lig begrün­de­ten und bewähr­ten Umwelt­part­ner­schaft wol­len die Part­ner neue Impul­se im Kli­ma­schutz set­zen, Lösun­gen im Umgang mit wei­te­ren her­aus­ra­gen­den Umwelt- und Nach­hal­tig­keits­the­men ent­wickeln und damit Umwelt- und Kli­ma­schutz in Unter­neh­men und Betrie­ben voranbringen.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zum Umwelt- und Kli­ma­pakt gibt es unter www​.umwelt​pakt​.bay​ern​.de.