Kri­po Coburg nimmt Cry­s­tal-Dea­ler fest – Haft­be­fehl erlassen

Sichergestelltes Crystal, Foto: Polizei
Sichergestelltes Crystal, Foto: Polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Coburg

KRO­NACH / THÜ­RIN­GEN. Wegen Han­dels mit Cry­s­tal nah­men Cobur­ger Kri­mi­nal­be­am­te ver­gan­ge­ne Woche einen 28-Jäh­ri­gen aus Kro­nach fest. Der Tat­ver­däch­ti­ge befin­det sich inzwi­schen auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Coburg in Untersuchungshaft.

Seit meh­re­ren Wochen hat­ten die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats den Mann, der mit Cry­s­tal in nicht gerin­ger Men­ge han­del­te, bereits im Visier. In die­sem Zusam­men­hang konn­ten sie in Erfah­rung brin­gen, dass der 28-Jäh­ri­ge, zusam­men mit einem 33 Jah­re alten Kom­pli­zen, der als Fah­rer fun­gier­te, am Mitt­woch, 10. Febru­ar 2021, für ein Rausch­gift­ge­schäft nach Son­ne­berg fah­ren wird.

Dar­auf­hin hef­te­ten sich die Kri­po­be­am­ten an die Fer­sen des Duos. Auf der Rück­fahrt von Son­ne­berg stopp­ten sie dann das Fahr­zeug und nah­men bei­de Män­ner vor­läu­fig fest.

Bei der Durch­su­chung der Tat­ver­däch­ti­gen sowie ihres Wagens wur­den sie wie erwar­tet fün­dig. Ins­ge­samt stell­ten die Beam­ten zir­ka 60 Gramm Cry­s­tal und Bar­geld im mitt­le­ren drei­stel­li­gen Bereich sowie die Han­dys der Män­ner sicher. Bei sei­ner Fest­nah­me führ­te der 28-Jäh­ri­ge auch ein Mes­ser mit sich.

Nach wei­te­ren Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei erging am Fol­ge­tag auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Coburg Unter­su­chungs­haft­be­fehl gegen den 28-jäh­ri­gen Beschul­dig­ten. Anschlie­ßend brach­ten ihn Beam­te in eine Justiz­voll­zugs­an­stalt. Sein Kom­pli­ze muss sich eben­falls straf­recht­lich verantworten.

Die Ermitt­lun­gen von Kri­mi­nal­po­li­zei und Staats­an­walt­schaft, ins­be­son­de­re zu wei­te­ren Betei­lig­ten der Rausch­gift­ge­schäf­te, dau­ern an.