Infor­ma­tio­nen zum Ecken­ta­ler Gemeindearchiv

Blick ins Archiv. Foto: Helmut Meyer zur Capellen/ME
Blick ins Archiv. Foto: Helmut Meyer zur Capellen/ME

Was befin­det sich im Rathausarchiv?

Im Archiv des Rat­hau­ses liegt das Ver­wal­tungs­schrift­gut der bis zur Gebiets­re­form 1972/78 selb­stän­di­gen Gemein­den Ben­zen­dorf, Brand, Büg (seit 1925 zu Forth gehö­rig), Ecken­haid, Eschen­au, Forth, Her­pers­dorf, Ober­schöl­len­bach (1971 in den Markt Eschen­au ein­ge­glie­dert) und Unter­schöl­len­bach. Es reicht zeit­lich zurück bis in das 18. Jahr­hun­dert, wobei der Umfang der erhal­te­nen Doku­men­te in den ein­zel­nen Ort­schaf­ten variiert.

Die histo­ri­schen Hin­ter­las­sen­schaf­ten der ins­ge­samt 9 Gemein­de­ver­wal­tun­gen bil­den jeweils einen eige­nen, bis­her noch nicht erschlos­se­nen Bestand. In Bear­bei­tung ist der­zeit der Bestand Forth für den Zeit­raum 1791–1945. Vor­han­den sind Gemein­de­pro­to­koll­bü­cher, Gemein­de­rech­nun­gen, Kas­sen­bü­cher, zum Teil Grund­steu­er­ka­ta­ster, Grund- und Lage­bü­cher, Unter­la­gen zu Mili­tär­an­ge­le­gen­hei­ten, Unter­richt und Bil­dung, Öffent­li­cher Gesund­heits­pfle­ge, Öffent­li­cher Sicher­heit und Ord­nung, Bau- und Feu­er­lösch­we­sen, Gewer­be, Han­del und Ver­kehr, Land- und Forst­wirt­schaft, Arbei­ter­ver­si­che­rung, Bür­ger­recht, Hei­mat- und Armenwesen.

Nach Abschluss der digi­ta­len Erfas­sung aller dazu vor­han­de­nen Archi­va­li­en, kön­nen die­se mit Hil­fe eines Find­buchs von inter­es­sier­ten Per­so­nen nach Abspra­che genutzt werden.

Für Fami­li­en­for­schung ste­hen bereits die Geburten‑, Hei­rats- und Ster­be­bü­cher der ein­zel­nen Gemein­den ab 1876 zur Ver­fü­gung. Wegen der Pan­de­mie ist eine per­sön­li­che Archiv­nut­zung im Moment lei­der nicht mög­lich. Anfra­gen kön­nen aber ger­ne tele­fo­nisch oder per Mail gestellt werden.

Kon­takt:
Archi­va­rin Frau Clau­dia Huber
Tele­fon: 09126/903–285;
E‑Mail: gemeindearchiv@​eckental.​de
Erreich­bar am Don­ners­tag: 8:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr