Sport­zen­trum Eber­mann­stadt: MdB Dr. Sil­ke Lau­nert setzt sich für den Erhalt von För­der­mit­teln ein

Silke Launert. Fotograf: Tobias Koch
Silke Launert. Fotograf: Tobias Koch

Sehr geehr­ter Herr Bundesminister,
lie­ber Horst,

für die Sanie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Sport, Jugend und Kul­tur stellt der Bund erneut finan­zi­el­le Mit­tel bereit.

Unter den Antrag­stel­lern befin­det sich auch die Gemein­de Eber­mann­stadt aus mei­nem Wahl­kreis, wel­che mit­hil­fe ent­spre­chen­der För­der­gel­der ger­ne das für die Kom­mu­ne sehr bedeut­sa­me ört­li­che Sport­zen­trum sanie­ren möchte.

Dem Sport­zen­trum Eber­mann­stadt kommt nicht nur für die Gemein­de selbst, son­dern für die gesam­te Regi­on eine her­aus­ra­gen­de Rol­le zu. Anzu­mer­ken gilt es in die­sem Zusam­men­hang ins­be­son­de­re, dass die Anla­ge von ins­ge­samt mehr als 2.000 Schü­lern der Grund- und Mit­tel­schu­le, des Gym­na­si­ums Frän­ki­sche Schweiz sowie der Staat­li­chen Real­schu­le Eber­mann­stadt in erheb­li­chem Umfang genutzt wird.

Dar­über hin­aus hält das Sport­zen­trum eine der zen­tra­len Leicht­ath­le­tik­an­la­gen in Ober­fran­ken vor und stellt dem­ge­mäß auch eine der wich­tigs­ten Aus­tra­gungs­or­te der Regi­on für Landes‑, Bezirks‑, Kreis- und Stadt­meis­ter­schaf­ten dar.

Ab dem Nach­mit­tag sowie an den Wochen­en­den wird die Ein­rich­tung fer­ner durch den TSV Eber­mann­stadt genutzt.

Der 1.400 Mit­glie­der zäh­len­de Ver­ein umfasst ins­ge­samt 13 Abtei­lun­gen, dar­un­ter allein 18 akti­ve Mann­schaf­ten in der Abtei­lung Fußball.

Auf­grund sei­ner Grö­ße wer­den auf der Anla­ge über­dies auch Trai­nings­la­ger von meh­re­ren Fuß­ball­ver­ei­nen, die in höhe­ren Ligen spie­len, abge­hal­ten. Die Anla­ge dient zudem als Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trum im Rah­men einer Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz, der Real­schu­le Eber­mann­stadt und der Spiel­ver­ei­ni­gung Greu­ther Fürth.

Des Wei­te­ren fin­det auf dem Gelän­de eine Viel­zahl von Jugend­tur­nie­ren und Schul­wett­kämp­fen statt.

Nicht zuletzt leis­tet das Sport­zen­trum mit sei­nem breit­ge­fä­cher­ten und nied­rig­schwel­li­gen Ange­bot einen wich­ti­gen Bei­trag für den sozia­len Zusam­men­halt in der Regi­on. Als Begeg­nungs­ort för­dert es die sozia­le Inte­gra­ti­on und die Teil­ha­be von Men­schen unter­schied­li­chen Alters unab­hän­gig von Bil­dungs­stand und Nationalität.

Um das Sport­zen­trum für die Zukunft zu erhal­ten, ist eine Sanie­rung der Anla­ge drin­gend not­wen­dig. Durch eine zukunfts­ori­en­tier­te, ener­ge­tisch nach­hal­ti­ge und bar­rie­re­freie Aus­ge­stal­tung der Anla­ge soll der Brei­ten­sport in Eber­mann­stadt und der Regi­on lang­fris­tig garan­tiert sowie die Aus­tra­gung auch über­re­gio­na­ler Leicht­ath­le­tik­wett­kämp­fe sicher­ge­stellt werden.

Ein beson­de­res Augen­merk möch­te die Kom­mu­ne dabei auf die Bar­rie­re­frei­heit rich­ten. So sol­len unter ande­rem ein bar­rie­re­frei­er Umklei­de­raum mit Dusche und WC sowie bar­rie­re­freie Zugän­ge geschaf­fen werden.

Ange­sichts des Umstan­des, dass die Gemein­de nicht über die nöti­gen Haus­halts­mit­tel ver­fügt bezie­hungs­wei­se eine Viel­zahl wei­te­rer Pflicht­auf­ga­ben zu erfül­len hat, ist sie drin­gend auf eine finan­zi­el­le Unter­stüt­zung angewiesen.

Ich bit­te Dich herz­lichst um Dei­ne Unter­stüt­zung in die­ser Angelegenheit.

Mit freund­li­chen Grüßen
Dr. Sil­ke Launert