Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 13.02.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Rot­licht missachtet

Am Frei­tag­vor­mit­tag fuhr ein 70jähriger Pkw-Fah­rer von der A 73 aus Rich­tung Bam­berg kom­mend bei der Aus­fahrt Erlan­gen-Zen­trum ab. An der Kreu­zung Wer­ner-von-Sie­mens-Stra­ße/­Münch­ner Stra­ße über­sah er ver­mut­lich das Rot­licht und kol­li­dier­te mit dem Pkw einer 33jährigen Frau, die von der Abfahrt der A 73 aus Rich­tung Nürn­berg kam.

An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand ein erheb­li­cher Sach­scha­den, der auf 26000 Euro geschätzt wird. Die 33jährige wur­de bei dem Ver­kehrs­un­fall leicht ver­letzt und kam zur ambu­lan­ten Behand­lung in die Chir­ur­gie. Infol­ge des Ver­kehrs­un­falls kam es im Nah­be­reich zu erheb­li­chen Verkehrsbehinderungen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Bat­te­rie mach­te schlapp – Poli­zei­strei­fe gab Starthilfe

Auf­grund der tie­fen Minus­gra­de kommt es ver­mehr zu Pro­ble­men mit der Autobatterie.

So geschah es auch einen 42-jäh­ri­gen Ver­kehrs­teil­neh­mer am Sams­tag­mor­gen (13.02.2021,07:15 Uhr), als die­ser mit sei­nem Wohn­mo­bil an der Licht­zei­chen­an­la­ge der B470 ste­hen blieb. Da weder die Warn­be­leuch­tung noch die Hei­zung des Fahr­zeu­ges funk­tio­nier­te, ver­stän­dig­te er den Notruf.

Die hin­zu­ge­ru­fe­ne Poli­zei­strei­fe der PI Höchstadt a.d. Aisch lei­ste­te bei der Eises­käl­te von ‑14 Grad kur­zer­hand Start­hil­fe mit dem Strei­fen­wa­gen. Dadurch konn­te das lie­gen­ge­blie­be­ne Fahr­zeug die Bun­des­stra­ße ver­las­sen und der 42-jäh­ri­ge sich in der nahe­lie­gen­den Rast­stät­te bis zum Ein­tref­fen des Pan­nen­dien­stes aufwärmen.

Betrun­ken zur Nacht­zeit unterwegs

In der Nacht zum Sams­tag (12.02.2021, 23:22) kon­trol­lier­ten Beam­te der PI Höchstadt a.d. Aisch einen 52-jäh­ri­gen Pkw-Fah­rer, wel­cher in Grems­dorf unter­wegs war.

Bei der Kon­trol­le wur­de fest­ge­stellt, dass der Mann auf dem Rück­weg von einem Bekann­ten war. Zudem konn­te Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt wer­den. Ein anschlie­ßend durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test führ­te zu einem Ergeb­nis von 1,34 Promille.
Der Mann wur­de wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Infek­ti­ons­schutz­ge­setz sowie Trun­ken­heit im Ver­kehr ange­zeigt und sein Füh­rer­schein sichergestellt.

Ille­ga­le Loo­pings auf dem Sport­platz Etzelskirchen

Ein bis­lang unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer befuhr am 11.02.2021 gegen 21:00 Uhr den Sport­platz der SpVgg Etzelskirchen.

Durch die ille­ga­len Wen­de­ma­nö­ver ent­stan­den meh­re­re Loo­pings. Der Rasen wur­de hier­bei beschädigt.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Höchstadt a.d. Aisch unter der Tele­fon­num­mer: 09193/63940, in Ver­bin­dung zu setzten.