Spar­dorf: Gemein­de­rat beschließt Stra­ßen­bau­ar­bei­ten und Stra­ßen­be­leuch­tungs­ar­bei­ten in der Andreas-Paulus-Straße

Spar­dorf (ah) – In der jüng­sten Sit­zung beschloss der Gemein­de­rat, die Ver­le­gung von neu­en Was­ser­lei­tun­gen und ggf. Gas­lei­tun­gen, sowie einer neu­en Stra­ßen­be­leuch­tung. Bür­ger­mei­ster Andre­as Wasie­lew­ski (SPD) sag­te in der Febru­ar-Sit­zung, in sei­nem ein­lei­ten­den Sach­vor­trag, dass die Andre­as-Pau­lus-Stra­ße in einem “sehr schlech­ten Zustand” sei. Man wol­le des­halb nach der Ver­le­gung der Was­ser­lei­tun­gen und even­tu­ell auch der Gas­lei­tun­gen auch die Stra­ßen­be­leuch­tung dort erneu­ern. Nach einer ersten Grob­ko­sten­schät­zung wür­den die Kosten für den Stra­ßen­bau bei 470.000 Euro lie­gen; die Ertüch­ti­gung der Stra­ßen­be­leuch­tung wer­de auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die Pla­nung sol­le noch 2021 erfol­gen; die Stra­ßen­bau­ar­bei­ten sol­len in 2022 unver­züg­lich nach der Aus­wechs­lung der Was­ser­lei­tun­gen durch­ge­führt wer­den. Die ent­spre­chen­den Finanz­mit­tel für die Maß­nah­men. Der von der Ver­wal­tung vor­ge­leg­te Grund­satz­be­schluss, dass in der Andre­as-Pau­lus-Stra­ße die Stra­ße und die Beleuch­tung erneu­ert wer­den sol­len, wur­de ein­stim­mig abgenickt.