Forst­re­vier Pretz­feld: Micha­el Bug ist neu­er Revierleiter

Das AELF Bam­berg besetzt Stel­le neu

v.r.n.l.:   Forstamtmann Michael Bug mit Hund Betty, Bürgermeister Steffen Lipfert und Forstdirektor Michael Kreppel im tief verschneiten Gemeindewald Pretzfeld. Foto:  Scherl

v.r.n.l.:
Forst­amt­mann Micha­el Bug mit Hund Bet­ty, Bür­ger­mei­ster Stef­fen Lip­fert und Forst­di­rek­tor Micha­el Krep­pel im tief ver­schnei­ten Gemein­de­wald Pretz­feld. Foto: Scherl

Forst­amt­mann Micha­el Bug lei­tet seit 1. Febru­ar das Forst­re­viers Pretz­feld am Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Bam­berg (AELF). Zum Forst­re­vier gehö­ren die Gemein­de­ge­bie­te von Göß­wein­stein, Kir­cheh­ren­bach und. Zusätz­lich wird der Forst­mann die Wald­be­sit­zer­ver­ei­ni­gung (WBV) Frän­ki­sche Schweiz e.V. beraten.

Micha­el Bug ist 47 Jah­re alt und lebt mit sei­ner Frau und den bei­den Töch­tern sowie zwei Jagd­hun­den in Rüs­sen­bach. Sein beruf­li­cher Wer­de­gang begann 1998 mit dem Stu­di­um der Forst­wirt­schaft in Wei­hen­ste­phan. Nach dem Stu­di­um war er eine kur­ze Zeit in einem pri­va­ten Forst­be­trieb tätig. 2004 trat er in den Staats­dienst am Forst­amt Hollfeld ein. Von 2005 bis 2007 war er schon ein­mal Bera­ter der WBV Frän­ki­sche Schweiz, bevor er das Revier Stein­feld im Land­kreis Bam­berg übernahm.

Die letz­ten Jah­re haben deut­lich gezeigt, dass die Wäl­der im Wan­del sind. Die Fich­ten und Kie­fern lei­den sicht­bar durch Bor­ken­kä­fer und Pil­ze. Aber auch die Laub­höl­zer sind von der Dür­re betrof­fen. Der Kli­ma­wan­del ver­än­dert die Lebens­be­din­gun­gen für unse­re Wäl­der. Fortsamt­mann Bug sieht daher sei­nen neu­en Auf­ga­ben­be­reich so: „Es ist mir ein gro­ßes Anlie­gen, mit den Wald­be­sit­zern gemein­sam die Wäl­der fit für die Zukunft zu machen. Heu­te stel­len wir die Wei­chen für die näch­sten Jahr­zehn­te. Dazu gehört in mei­nen Augen ein akti­ver Wald­bau mit Wald­pfle­ge, Holz­ern­te, Pflan­zung und Natur­ver­jün­gung. Als akti­ver Jäger ist mir beson­ders der Aus­gleich zwi­schen Wald und Wild wich­tig. Eine enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen Jagd­päch­tern und Wald­be­sit­zern ist für mich uner­läss­lich. Dar­über hin­aus sehe ich die wich­ti­ge Auf­ga­be, den Wald als Öko­sy­stem mit geziel­ten Natur­schutz­maß­nah­men zu unterstützen.“

Bür­ger­mei­ster Stef­fen Lip­fert vom Markt Pretz­feld freut sich auf die kom­men­de Zusam­men­ar­beit: „Revier­lei­ter Bug ist ein erfah­re­ner För­ster, der auch noch aus der Nach­bar­schaft kommt!“

Der bis­he­ri­ge Stel­len­in­ha­ber Jörg Dett­loff hat sich aus pri­va­ten Grün­den auf eine ande­re Stel­le beworben.

Bera­tun­gen im Geschäfts­zim­mer wer­den wegen der Coro­na-Situa­ti­on der­zeit nicht ange­bo­ten. Statt­des­sen ist Forst­amt­mann Micha­el Bug zu den Sprech­stun­den­zei­ten don­ners­tags von 15 bis 17 Uhr, tele­fo­nisch erreich­bar. In drin­gen­den Fäl­len kön­nen Ein­zel­be­ra­tun­gen im Wald aus­ge­macht werden.

Kon­takt:
Forst­re­vier Pretzfeld
Schloss­berg 10, 91362 Pretzfeld
Tel.: 09194/3719717
Mobil 0160/7131630
Email: Michael.​Bug@​aelf-​ba.​bayern.​de