Aktu­el­le Coro­na-Mel­dun­gen aus Ober­fran­ken vom 12.2.2021

Symbolbild Corona Mundschutz

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Bayreuth

Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz ist im Land­kreis auf 104,13 und in der Stadt Bay­reuth auf 98,95 gesun­ken. Seit dem Vor­tag sind ins­ge­samt 32 neue posi­ti­ve Coro­na-Test­ergeb­nis­se ein­ge­gan­gen, 23 aus dem Land­kreis und neun aus der Stadt Bay­reuth. Seit Aus­bruch der Pan­de­mie wur­den ins­ge­samt im Land­kreis 3.115 und in der Stadt Bay­reuth 2.148 Per­so­nen posi­tiv auf die­ses Coro­na-Virus gete­stet. Heu­te sind im Land­kreis 197 und in der Stadt Bay­reuth 159 Per­so­nen nach­weis­lich mit dem Coro­na-Virus SARS-CoV‑2 infi­ziert. Als gene­sen gel­ten 2.798 Per­so­nen aus dem Land­kreis und 1.913 aus der Stadt, dar­un­ter sowohl Per­so­nen, die mit typi­scher Sym­pto­ma­tik erkrankt gewe­sen waren, aber auch sol­che, bei denen trotz feh­len­der Krank­heits­zei­chen ein posi­ti­ver Test auf SARS-CoV‑2 vor­ge­le­gen hat­te. Ins­ge­samt sind 102 Per­so­nen mit COVID-19 in sta­tio­nä­rer Behand­lung, davon 95 Pati­en­ten im Kli­ni­kum Bay­reuth und sie­ben in der Sana-Kli­nik in Peg­nitz. 46 Pati­en­ten aus dem Land­kreis und 41 aus der Stadt Bay­reuth wer­den sta­tio­när behan­delt. Aus dem Land­kreis sind bis­her 119 und aus der Stadt Bay­reuth 73 Per­so­nen an den Fol­gen der Infek­ti­ons­krank­heit COVID-19 verstorben.

In Stadt und Land­kreis Bay­reuth gibt es mitt­ler­wei­le 127 Ver­dachts­fäl­le auf bri­ti­sche Coro­na­vi­rus-Muta­tio­nen. Davon kön­nen etwa die Hälf­te auf bekann­te Coro­na-Aus­bruchs­ge­sche­hen in Bay­reuth zurück­ge­führt wer­den – 22 ste­hen im Zusam­men­hang mit der Reha-Kli­nik Roter Hügel, 20 mit dem Kli­ni­kum und 18 mit der Pfle­ge­ein­rich­tung Haus am Rosepark.

Mitt­ler­wei­le konn­ten ins­ge­samt knapp 10.500 Coro­na-Imp­fun­gen ver­ab­reicht wer­den, davon 6.892 Erst- und bereits 3.600 Zweit­imp­fun­gen. Die Imp­fun­gen erfolg­ten sowohl in den Impf­zen­tren in Peg­nitz und Bay­reuth als auch über die mobi­len Impf­teams, die die Pfle­ge­ein­rich­tun­gen mit Imp­fun­gen ver­sorg­ten, im Kli­ni­kum und im Bezirkskrankenhaus.

Hin­sicht­lich der gel­ten­den Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men sind als offi­zi­el­le Wer­te die beim Robert-Koch-Insti­tut geli­ste­ten Zah­len aus­schlag­ge­bend, die unter die­sem Link im Inter­net ver­öf­fent­licht wer­den: https://​expe​ri​ence​.arc​gis​.com/​e​x​p​e​r​i​e​n​c​e​/​4​7​8​2​2​0​a​4​c​4​5​4​4​8​0​e​8​2​3​b​1​7​3​2​7​b​2​b​f​1​d​4​/​p​a​g​e​/​p​a​g​e​_1/

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Hof

70 neue Coro­na-Fäl­le im Hofer Land – 76 Per­so­nen aus Qua­ran­tä­ne entlassen

In Stadt und Land­kreis Hof sind 70 wei­te­re Per­so­nen Coro­na-posi­tiv gete­stet wor­den. 46 davon kom­men aus dem Land­kreis, 24 Fäl­le kom­men aus der Stadt. 32 Per­so­nen waren bereits als Kon­takt­per­son bekannt. Vier Per­so­nen ste­hen im Zusam­men­hang mit Fir­men und eine Per­son gilt als Reiserückkehrer.

Die Zahl der bis­her fest­ge­stell­ten Coro­na-Fäl­le im Land­kreis und der Stadt Hof steigt damit auf 5615 Personen.

Da 76 Per­so­nen wie­der aus der häus­li­chen Iso­lie­rung ent­las­sen wer­den konn­ten, liegt die Zahl der aktu­el­len Fäl­le bei 688 Per­so­nen. 4758 Per­so­nen gel­ten als genesen.

Die 688 Fäl­le ver­tei­len sich wie folgt auf Stadt und Landkreis:

  • Land­kreis Hof: 450
  • Stadt Hof: 238

Es erge­ben sich fol­gen­de 7‑Ta­ges-Inzi­denz­wer­te (Berech­nung laut RKI):

  • Land­kreis Hof: 177,2
  • Stadt Hof: 148,4

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Kronach

Zah­len zum Corona-Geschehen

  • 7‑Ta­ge-Inzi­denz* 100,4
  • Neu-Infi­zier­te der ver­gan­ge­nen 7 Tage* 67

Tages­ak­tu­el­le Zahlen

  • Neu-Infi­zier­te seit letz­ter Mel­dung 4
  • Gene­se­ne seit letz­ter Mel­dung 8

Gesamt­zah­len

  • Infi­zier­te aktu­ell in Qua­ran­tä­ne 99
  • Gene­se­ne 1970
  • Ver­stor­be­ne 57
  • Infi­zier­te seit Pan­de­mie-Aus­bruch 2126

* Quel­le: RKI

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Kulmbach

Heu­te wur­den neun wei­te­re posi­ti­ve Coro­na­vi­rus-Fäl­le im Land­kreis Kulm­bach bestä­tigt. Das Gesund­heits­amt stellt wei­ter­hin die Kon­takt­per­so­nen­er­mitt­lung und die tele­fo­ni­sche Betreu­ung der häus­lich iso­lier­ten Per­so­nen umfas­send sicher.

Die neu­en Schnell­test­mög­lich­kei­ten wer­den bis­lang gut ange­nom­men. Erfreu­li­cher­wei­se waren alle abge­nom­me­nen Tests bis­her negativ.

Von den aktu­el­len Coro­na-Fäl­len fal­len 55 in die letz­ten sie­ben Tage. Der aktu­el­le 7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert pro 100.000 Ein­woh­ner für den Land­kreis Kulm­bach beträgt dem­nach 76,85.

  • aktu­el­le Coro­na-Fäl­le: 86
  • Fäl­le der letz­ten 7 Tage: 55
  • 7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert: 76,85
  • sta­tio­när betreut (außer­halb wohn­haft | inten­siv): 23 (6 | 8)
  • in Qua­ran­tä­ne: 259
  • Coro­na-Fäl­le ins­ge­samt: 2.098 (+ 9)
  • Gene­se­ne: 1.923 (+ 15)
  • Ver­stor­be­ne: 89

Ent­spre­chend des Mini­ster­rat-Beschlus­ses vom 11. Febru­ar 2021 ent­fällt ab dem 15. Febru­ar die Aus­gangs­sper­re für alle Land­krei­se und kreis­frei­en Städ­te, deren 7‑Ta­ges-Inzi­denz seit min­de­stens 7 Tagen unter 100 liegt. Das bedeu­tet, dass die Aus­gangs­sper­re für den Land­kreis Kulm­bach, nach jet­zi­gem Stand ab Mon­tag, den 15. Febru­ar, ent­fal­len könn­te. Hier­über wird das Land­rats­amt noch­mals geson­dert infor­mie­ren. Bis dahin blei­ben die aktu­el­len Rege­lun­gen bestehen.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) sowie eine Über­sicht der Pres­se­mit­tei­lun­gen und All­ge­mein­ver­fü­gun­gen im Rah­men der Coro­na-Pan­de­mie fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus.

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Lichtenfels

Der­zeit 164 Infi­zier­te / Bis zum 11. Febru­ar 2021 5.733 Imp­fun­gen vorgenommen

Für den Land­kreis Lich­ten­fels lau­ten die aktu­el­len COVID-19-Zah­len (Stich­tag 11.02.2021, 9 Uhr) wie folgt:

  • Infi­zier­te ins­ge­samt: 2157
  • Gene­se­ne: 1939
  • Der­zeit noch Infi­zier­te: 164
  • Ver­stor­be­ne: 54

Im Ein­zel­nen wei­sen die elf Städ­te, Märk­te und Gemein­den im Land­kreis fol­gen­de Zahl an aktu­ell noch COVID-19-Erkrank­ten auf:

  • Alten­kunst­adt: 17
  • Bad Staf­fel­stein: 20
  • Burg­kunst­adt: 10
  • Ebens­feld: 56
  • Hoch­stadt a. Main: 0
  • Lich­ten­fels: 29
  • Markt­graitz: 5
  • Markt­z­euln: 1
  • Michel­au: 13
  • Red­witz: 1
  • Weis­main: 12

Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz liegt aktu­ell bei 61,4 (Stich­tag 12.02.2021; Quel­le RKI); Am 11. Febru­ar 2021 lag sie bei 89,9.

Zeit­rei­hen und Zah­len der ver­gan­ge­nen Wochen fin­den Sie auf unse­rer Start­sei­te www​.lkr​-lif​.de unter der Rubrik: „Aktu­el­le Zah­len zu den COVID-19-Infi­zier­ten und Geheil­ten im Land­kreis Lichtenfels“.

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Wunsiedel

Der Land­kreis mel­det heu­te 39 neue Fäl­le; damit sind 319 Per­so­nen erkrankt, 2756 gel­ten als gene­sen. Seit Beginn der Pan­de­mie wur­den 3220 Per­so­nen posi­tiv auf das Virus gete­stet; 145 sind verstorben.

Ver­stor­ben ist ein 74-jäh­ri­ger Mann mit bekann­ten Vorerkrankungen.

Die 7‑Ta­ges-Inzi­denz liegt bei 225,7.

Bezüg­lich der Rege­lun­gen, die in der kom­men­den Woche für die Schu­len im Land­kreis gel­ten, darf ich Ihnen die­se Infor­ma­tio­nen aus dem Staat­li­chen Schul­amt weitergeben:

„Auf­grund des aktu­el­len Infek­ti­ons­ge­sche­hens im Land­kreis Wun­sie­del i. F. hat der Füh­rungs­stab des Land­krei­ses Wun­sie­del i. F. in Abstim­mung mit dem Gesund­heits­amt und dem Schul­amt im Rah­men einer All­ge­mein­ver­fü­gung fol­gen­de Vor­ge­hens­wei­se beschlossen.

Im Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge sind auch für Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten, für die 2021 Abschluss­prü­fun­gen durch­ge­führt wer­den, sowie für Schü­le­rin­nen und Schü­ler beruf­li­cher Schu­len, bei denen zeit­nah Abschluss­prü­fun­gen statt­fin­den, die Schu­len geschlossen.

Dies gilt nicht für die Abhal­tung schrift­li­cher Prü­fun­gen im dafür erfor­der­li­chen Zeit­um­fang. Außer­dem dür­fen beruf­li­che Schu­len für die Teil­neh­mer aus Abschluss­klas­sen zur Vor­be­rei­tung bis 31. Juli 2021 abge­schlos­se­ner Kam­mer­prü­fun­gen sowie Gesel­len- und Mei­ster­prü­fun­gen die not­wen­di­gen prak­ti­schen Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten und Prü­fun­gen durch­füh­ren, soweit dies nur in den Räu­men der Schu­le mög­lich ist.“

Und noch eine kur­ze Infor­ma­ti­on zu den Test­stel­len in Schirn­ding und Selb: dort gilt auf Anord­nung des Land­rats­am­tes ab mor­gen (Sams­tag, 13.02.) auf dem Gelän­de der Test­stel­len eine Pflicht zum Tra­gen von FFP2-Masken.