Blu­men am Valen­tins­tag: Land­rats­amt ERH weist auf Son­der­öff­nungs­zei­ten hin

Um dem Ver­sor­gungs­be­dürf­nis eines gro­ßen Teils der Bevöl­ke­rung Rech­nung zu tra­gen, hat das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les mit All­ge­mein­ver­fü­gung vom 5. Febru­ar 2021 Son­der­öff­nungs­zei­ten für Ver­kaufs­stel­len von Blu­men am Sonn­tag, 14. Febru­ar (Valen­tins­tag), erlas­sen. So dür­fen an die­sem Tag Ver­kaufs­stel­len im Rah­men der Abho­lung oder Aus­lie­fe­rung vor­be­stell­ter Blu­men („click bzw. call and collect“) in der Zeit von 8 bis 12 Uhr geöff­net sein. Von die­ser Begün­sti­gung kön­nen nur Betrie­be Gebrauch machen, deren Anteil an Blu­men am Gesamt­um­satz mehr als 50 Pro­zent beträgt. Die gel­ten­den infek­ti­ons­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen blei­ben unbe­rührt und sind zu beachten.

Wei­te­re Details ent­neh­men Sie bit­te der All­ge­mein­ver­fü­gung für den Valen­tins­tag 2021 (PDF-Datei, 150 KB).