Bam­ber­ger Mal­te­ser gewin­nen „sozia­le Wet­te“ der Adalbert-Raps-Stiftung

Sechs neue Ehren­amt­li­che in drei Monaten

Elke Klaus, Referentin Soziales Ehrenamt bei den Maltesern in Bamberg, präsentiert das Gewinnerschreiben.  Foto: Malteser

Elke Klaus, Refe­ren­tin Sozia­les Ehren­amt bei den Mal­te­sern in Bam­berg, prä­sen­tiert das Gewinn­erschrei­ben. Foto: Malteser

Gro­ße Freu­de bei den Mal­te­sern in der Diö­ze­san­ge­schäfts­stel­le Bam­berg (DGS): Der Bereich Sozia­les Ehren­amt hat erfolg­reich die Wett­an­sa­ge der Adal­bert-Raps Stif­tung gekon­tert und ins­ge­samt sechs neue Ehren­amt­li­che am Stand­ort Bam­berg für die Mal­te­ser in der DGS gewin­nen kön­nen. Zudem lan­de­te für die gewon­ne­ne Wet­te ein Spen­den­be­trag von 800 Euro auf dem Mal­te­ser-Kon­to. Die Raps-Stif­tung mit Sitz in Kulm­bach, die seit 40 Jah­ren Men­schen im Bereich der Senio­ren- und Jugend­ar­beit oder in ande­ren sozia­len Bedarfs­la­gen unter­stützt, hat­te gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen in ganz Ober­fran­ken mit die­ser „sozia­len Wet­te“ her­aus­ge­for­dert: „Wet­ten, dass Eure Orga­ni­sa­ti­on es nicht schafft, inner­halb eines Zeit­raums von drei Mona­ten min­des­tens drei neu Enga­gier­te zur Unter­stüt­zung Eures Ange­bots zu gewinnen?!“

„Das hat uns natür­lich sofort gereizt, hier mit­zu­ma­chen“, erklärt Elke Klaus, Refe­ren­tin Sozia­les Ehren­amt in der Diö­ze­san­ge­schäfts­stel­le Bam­berg. Ihr Team hat­te ins­ge­samt drei Mona­te Zeit, mit dem attrak­ti­ven Ange­bot der Mal­te­ser zu wer­ben, um neue Ehren­amt­li­che zu begeis­tern. Gesagt – getan. Am Ende freu­en sich die Mal­te­ser über je drei neue Mit­ar­bei­ten­de in den Berei­chen Paten­ruf und Flücht­lings­hil­fe. Wett­be­ginn war im Okto­ber 2020, Wet­ten­de am 12. Janu­ar 2021.

„Gera­de in Coro­na-Zei­ten betrach­ten wir es schon als beson­de­ren Erfolg, sechs neue Ehren­amt­li­che begrü­ßen zu kön­nen. Unser Paten­ruf, ein wäh­rend des Lock­downs beson­ders gefrag­tes Ange­bot, bekommt somit wert­vol­le Unter­stüt­zung. Und auch der digi­ta­le Aus­bau bei unse­rer Flücht­lings­hil­fe kommt mit drei wei­te­ren Ehren­amt­li­chen gut vor­an“, betont Refe­ren­tin Elke Klaus.

Die Adal­bert-Raps-Stif­tung will mit ihrer Akti­on nach eige­nen Anga­ben das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment in der Regi­on stär­ken. Neben dem sozia­len Gedan­ken soll­te auch der Wett­ein­satz moti­vie­ren: Wer die Wett­be­din­gung mit dem drit­ten gewon­ne­nen Ehren­amt­li­chen erfüllt hat, erhielt eine finan­zi­el­le Unter­stüt­zung in Höhe von 500 Euro. Für jeden vier­ten bis maxi­mal zehn­ten gewon­ne­nen Enga­gier­ten – wie bei den Mal­te­sern der Fall – spen­de­te die Stif­tung zusätz­li­ches Geld.

Mehr Infos zur Wet­te unter www​.raps​-stif​tung​.de