Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 8.02.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Lang­fin­ger unterwegs

Ecken­tal – In der Zeit von Mitt­woch bis Sonn­tag wur­de ein Lager­platz in der Pet­ten­sie­de­ler Stra­ße in Eschen­au von einem Dieb heim­ge­sucht. Es wur­den Bar­geld­be­trä­ge im 4stelligen Bereich ent­wen­det. In einem Fall wur­de sogar ein klei­ner Schrank­tre­sor mit­ge­nom­men. Ver­mut­lich han­delt es sich bei dem Dieb um jeman­den mit Insi­der­wis­sen, da sowohl ein Wohn­wa­gen, als auch ein Büro­con­tai­ner, mit Ori­gi­nal­schlüs­seln geöff­net wur­den. Somit ent­stand immer­hin kein Sach­scha­den. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zu der Tat geben kann, möge sich bit­te mit der PI Erlan­gen-Land, Tel.: 09131/760–514, in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­un­fall – Strei­fen­wa­gen der PI Her­zo­gen­au­rach betroffen

Aurach­tal. Am Sonn­tag­abend im dich­ten Schnee­trei­ben fuhr ein 32jähriger mit sei­nem Pkw im Orts­teil Fal­ken­dorf Rich­tung Her­zo­gen­au­rach. In der S‑Kurve der Orts­durch­fahrt rutsch­te der Pkw auf die Gegen­spur und ramm­te ein dort ent­ge­gen­kom­men­des Strei­fen­fahr­zeug. Die bei­den Beam­ten waren unter­wegs zu einem Ein­satz. Das Poli­zei­au­to war nicht mehr fahr­be­reit und wur­de abge­schleppt. Das ver­ur­sa­chen­de blieb fahr­fä­hig. Die bei­den Beam­ten ver­letz­ten sich trotz Gurt­si­che­rung und müs­sen ärzt­lich behan­delt werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

Lon­ner­stadt – Ver­kehrs­un­fall auf schnee­be­deck­ter Fahrbahn

Am Sonn­tag­abend befuhr ein 28 jäh­ri­ger Mann aus dem Land­kreis ERH mit sei­nem Audi die B 470 von Lon­ner­stadt in Fahrt­rich­tung Höchstadt. An der Rothen­bur­ger Stra­ße woll­te er nach links abbie­gen. Hier­bei kam ihm auf der B 470 eine 41 jäh­ri­ge Frau mit ihrem Pkw der Mar­ke Daim­ler ent­ge­gen. Auf der schnee­be­deck­ten Fahr­bahn kol­li­dier­ten die bei­den Fahr­zeu­ge fron­tal, wodurch die Fahr­zeug­füh­re­rin Ver­let­zun­gen erlitt und vor­über­ge­hend im Kli­ni­kum Höchstadt behan­delt wur­de. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 15000.- Euro. Wäh­rend der Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me muss­te die B 470 durch die FFW Höchstadt und Lon­ner­stadt gesperrt wer­den. Der Ver­kehr wur­de umge­lei­tet. Zeu­gen des Ver­kehrs­un­falls wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Höchstadt a.d. Aisch, Tel. Nr.: 09193/63940, in Ver­bin­dung zu setzen.

Vesten­bergs­greuth – Beschä­di­gung einer Eingangstüre

Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter beschä­dig­te von Sams­tag auf Sonn­tag ein Glas­ele­ment einer Ein­gangs­tü­re in der Bür­ger­mei­ster-Bau­er-Stra­ße. Die Schei­be zer­sprang, wodurch ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 300.- Euro ent­stand. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Höchstadt a.d. Aisch, Tel. Nr.: 09193/63940, in Ver­bin­dung zu setzen.

Grems­dorf – Sach­be­schä­di­gung an einer Haltestelle

Zwei alko­ho­li­sier­te jun­ge Män­ner ver­trie­ben sich von Sams­tag auf Sonn­tag die Zeit mit dem mal­trä­tie­ren eines Müll­ei­mers und eines Fahr­plan­ka­stens an einer Hal­te­stel­le. Am Müll­ei­mer ent­stand dabei Sach­scha­den, wäh­rend der Fahr­plan­ka­sten augen­schein­lich unbe­schä­digt blieb. Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge beob­ach­te­te das Gesche­hen und ver­stän­dig­te die Poli­zei Höchstadt a.d. Aisch, wel­che die bei­den Män­ner dar­auf­hin einer Kon­trol­le unter­zog. In die­sem Zusam­men­hang stell­te sich schließ­lich her­aus, dass kei­ner der bei­den einen trif­ti­gen Grund hat­te, unter­wegs zu sein. Die Män­ner müs­sen sich daher zudem wegen einem Ver­stoß nach dem Inf­SchG verantworten.