HWK Mit­tel­fran­ken: “Außer­ge­wöhn­li­che Zei­ten erfor­dern außer­ge­wöhn­li­che Maßnahmen”

PLW-Sie­ger 2020 geehrt

52 Kammer‑, 13 Lan­des- und 5 Bun­des­sie­ger (3 x 1. Platz, 2 x 2. Platz) des Lei­stungs­wett­be­werbs des Deut­schen Hand­werks kamen im Jahr 2020 aus Mit­tel­fran­ken. Seit 70 Jah­ren wer­den die Besten der Besten bei der Gesel­len­prü­fung ermit­telt – auch in Pan­de­mie­zei­ten. Aller­dings wur­den die Sie­ger weni­ger durch Wett­be­wer­be als viel­mehr durch Noten­ver­glei­che bestimmt. Ganz Coro­na-gerecht. Und auch die Fei­er, mit der die Cham­pions tra­di­tio­nell geehrt wer­den, muss­te sich den neu­en Gege­ben­hei­ten anpas­sen. Auf die ange­mes­se­ne Ehrung ihrer außer­ge­wöhn­li­chen Lei­stung muss­ten die frisch­ge­backe­nen Hand­wer­ker aber nicht ver­zich­ten: Im digi­ta­len Rah­men wur­den sie von Vize­prä­si­dent Chri­sti­an Sen­del­beck und dem stell­ver­tre­ten­den Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Hand­werks­kam­mer für Mit­tel­fran­ken Dr. Rai­ner Wolf in der Hand­werks­fa­mi­lie will­kom­men geheißen.

„Außer­ge­wöhn­li­che Zei­ten erfor­dern außer­ge­wöhn­li­che Maß­nah­men für eine außer­ge­wöhn­li­che Lei­stung“, begrüß­te der Vize­prä­si­dent die zahl­rei­chen Zuschau­er des PLW2020-Live-Streams. Er beglück­wünsch­te die jun­gen Sie­ger zu ihrer Lei­stung und zog Par­al­le­len zwi­schen Coro­na und einer Schlecht­wet­ter­la­ge. Aber: „Es gibt kein schlech­tes Wet­ter, son­dern nur die fal­sche Klei­dung. Ich kann Ihnen sagen, Sie haben dank Ihrer Berufs­wahl genau die rich­ti­ge Klei­dung an. Sie kön­nen dem Regen, dem Wind und der Käl­te die­ses Sturms trot­zen mit den Kennt­nis­sen, den Tra­di­tio­nen und dem tech­ni­schen Know­how, das Sie erwor­ben haben. Das Hand­werk, und das zeich­net uns seit Jahr­hun­der­ten aus, ist in der Lage, sich fle­xi­bel den Gege­ben­hei­ten anzupassen.“

Auch Dr. Rai­ner Wolf lob­te die jun­gen Lehr­lin­ge und Gesel­len: „Sie haben Ihr beein­drucken­des Kön­nen unter Beweis gestellt.“ Mit Sti­pen­di­en könn­ten die jun­gen Talen­te ihre Wei­ter­bil­dung, z. B. zum Mei­ster oder Betriebs­wirt, nun fort­füh­ren. Mit wel­cher Lei­den­schaft sie sich bereits an die Erstel­lung ihrer Gesel­len­stücke gemacht hat­ten, zeig­te sich auch in der digi­ta­len Aus­stel­lung, die im Rah­men der PLW-Fei­er eröff­net wur­de. Dort fin­det sich unter ande­rem auch das Sie­ger­stück von Jonas Veh: „Zum Lei­stungs­wett­be­werb habe ich mein Gesel­len­prü­fungs­stück, eine Lin­ole­um­plat­te mit qua­dra­ti­schen und recht­ecki­gen Ein­la­gen, ein­ge­reicht“, berich­tet er. Die Schwie­rig­keit bei sei­ner Auf­ga­be? „Die Näh­te fugen­frei zu ver­le­gen und beim Ver­schmel­zen bei den Ecken beson­ders auf­zu­pas­sen.“ Da blieb den bei­den Gra­tu­lan­ten allen PLW-Sie­gern nur noch eines zu sagen: „Wir sind stolz auf Sie und Sie kön­nen auch stolz auf sich sein.“

Ein klei­nes Video der Feier:

Eine digi­ta­le Aus­stel­lung der Sie­ger­stücke sowie die Gruß­wor­te von Bür­ger­mei­stern und Land­rä­ten aus den Hei­mat­or­ten der Sie­ger fin­den Sie unter hwk​-mit​tel​fran​ken​.de/​p​l​w​2​020 oder fol­gen Sie hier dem Link https://​www​.hwk​-mit​tel​fran​ken​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​d​i​e​-​b​e​s​t​e​n​-​d​e​r​-​b​e​s​t​e​n​-​7​5​,​0​,​5​3​6​0​.​h​tml