Kita Ster­nen­zelt wird erwei­tert – Wun­sie­del schafft Raum für die Jüngsten

Im Bild von links nach rechts: Erster Bürgermeister Nicolas Lahovnik, Kita-Leiterin Karin Pastwa, die Geschäftsführerin der Diakonie Selb-Wunsiedel e. V. Siglinde Janke, Dekan Peter Bauer und KU-Vorständin Angela Schwarz, nach der Vertragsunterzeichnung.

Im Bild von links nach rechts: Ers­ter Bür­ger­meis­ter Nico­las Lahov­nik, Kita-Lei­te­rin Karin Pas­t­wa, die Geschäfts­füh­re­rin der Dia­ko­nie Selb-Wun­sie­del e. V. Sig­lin­de Jan­ke, Dekan Peter Bau­er und KU-Vor­stän­din Ange­la Schwarz, nach der Vertragsunterzeichnung.

Wun­sie­del – Seit Sep­tem­ber 2013 muss die Kita Ster­nen­zelt mit einer Con­tai­ner-Lösung leben. Der Raum­be­darf konn­te bis­her nicht ander­wei­tig gelöst wer­den. Jetzt hat die Stadt das WUN Immo­bi­li­en KU mit der Pla­nung und Bau­durch­füh­rung beauf­tragt. Den ent­spre­chen­den Ver­trag haben Ers­ter Bür­ger­meis­ter Nico­las Lahov­nik und Ange­la Schwarz, Vor­stän­din des WUN Immo­bi­li­en KU, unterzeichnet.

„Es muss­te hier ein­fach Abhil­fe geschaf­fen wer­den. Wir wol­len unse­re Fami­li­en unter­stüt­zen und alles tun, um aus­rei­chend Kita-Plät­ze zu schaf­fen. Nach Abschluss der Bau­maß­nah­men am Kin­der­gar­ten Holen­brunn, am Wald­kin­der­gar­ten 2 und dem der­zeit lau­fen­den Pro­jekt Kin­der­gar­ten Schön­brunn, gelingt uns dies nun auch bei der Kin­der­ta­ges­stät­te Ster­nen­zelt.“, freut sich Ers­ter Bür­ger­meis­ter Nico­las Lahovnik.

Die Stadt Wun­sie­del und der Dia­ko­nie­ver­ein Wun­sie­del e. V. haben sich um eine Lösung bemüht und auch gefun­den. Das bestehen­de Gebäu­de wird ertüch­tigt. Das Nach­bar­grund­stück wur­de vom Modell­ei­sen­bahn­club Wun­sie­del erwor­ben, das Gebäu­de dar­auf wird abge­ris­sen und ein Erwei­te­rungs­bau an die jet­zi­ge Kita angeschlossen.

Dazu wur­de mit der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de ein Erb­bau­rechts­ver­trag geschlos­sen. Der bewähr­te Betrieb der Kita durch den Dia­ko­nie­ver­ein Selb-Wun­sie­del e. V. bleibt unverändert.