Bam­berg-Forch­heim: Bun­des­pro­gramm „Sprach­Ki­tas“ geht wei­ter – 22 Ein­rich­tun­gen profitieren

Symbolbild Familie

22 Ein­rich­tun­gen in Bam­berg und Forch­heim profitieren

„Wir haben mit den bei­den Bun­des­pro­gram­men „Sprach­Ki­tas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist” und „Kita-Ein­stieg: Brücken bau­en in frü­he Bil­dung” seit dem Start in 2016/2017 viel erreicht. Des­halb freue ich mich beson­ders, dass unse­re Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Fran­zis­ka Gif­fey durch­ge­setzt hat, die erfolg­rei­chen Ansät­ze aus den Bun­des­pro­gram­men in 2021 und 2022 fort­zu­füh­ren und noch ein­mal 420 Mio. Euro dafür bereit­zu­stel­len“, erläu­tert der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz.

MdB Andre­as Schwarz / Foto: By Carnarius

„Die Bun­des­pro­gram­me set­zen an den zen­tra­len Stell­schrau­ben für einen guten Ein­stieg ins Bil­dungs­sy­stem an: dem Zugang und der sprach­li­chen Bil­dung. Sage und schrei­be 22 Kin­der­ta­ges­stät­ten aus dem Wahl­kreis Bam­berg und Forch­heim sind bereits beim Pro­gramm Sprach-Kitas dabei und kön­nen sich über die Ver­län­ge­rung freuen.“

Die über­wie­gen­de Mehr­heit der bis­her geför­der­ten Sprach-Kitas und Fach­be­ra­tun­gen ist auch in der neu­en För­der­pe­ri­ode dabei: Gesamt 5.774 Sprach-Kitas und 480 Fach­be­ra­tun­gen haben die Ver­län­ge­rung bis Ende 2022 bean­tragt und erhal­ten in die­sen Tagen einen För­der­be­scheid. Rund 600 Vor­ha­ben konn­ten als Nach­rücker neu ins Pro­gramm auf­ge­nom­men werden.

Die Bilanz des Bun­des­pro­gramms „Sprach-Kitas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist” kann sich sehen las­sen: 2020 wur­den aus Mit­teln des Bun­des­pro­gramms 6.360 Fach­kräf­te in Sprach-Kitas und 503 beglei­ten­de Fach­be­ra­tun­gen jeweils im Umfang von einer hal­ben Stel­le gefördert.

„Etwa jede 10. Kita ist eine Sprach-Kita“, betont Schwarz. „Davon pro­fi­tie­ren fast 500.000 Kin­der und ihre Fami­li­en!“ Das Pro­gramm „Sprach-Kitas” trägt direkt vor Ort dazu bei, die Qua­li­tät der sprach­li­chen Bil­dung zu ver­bes­sern und ver­bin­det drei inhalt­li­che Schwer­punk­te: all­tags­in­te­grier­te sprach­li­che Bil­dung, inklu­si­ve Päd­ago­gik und die Zusam­men­ar­beit mit Familien.

Mit Beginn der neu­en För­der­pe­ri­ode legt das Bun­des­pro­gramm „Sprach-Kitas” zudem einen Fokus auf den Ein­satz digi­ta­ler Medi­en und die Inte­gra­ti­on medi­en­päd­ago­gi­scher Fra­ge­stel­lun­gen in die sprach­li­che Bil­dung. Der neue Schwer­punkt Digi­ta­li­sie­rung dient dazu, medi­en­päd­ago­gi­sche Ansät­ze in der sprach­li­chen Bil­dung zu stär­ken sowie digi­ta­le Bil­dungs- und Aus­tausch­for­ma­te für die Fach­kräf­te­qua­li­fi­zie­rung und die Pro­gramm­ab­läu­fe bes­ser nutz­bar zu machen.