Gun­dels­heim: Aus Neu­jahrs­emf­pang wird Neues-Jahr-Rund-Gang

Gundelsheim lädt zum Neues-Jahr-Rundgang / Foto: Jonas Merzbacher
Gundelsheim lädt zum Neues-Jahr-Rundgang / Foto: Jonas Merzbacher

Gun­dels­heim. Einen Neu­es-Jahr-Emp­fang in gewohn­ter Tra­di­ti­on kann und wird es nicht geben. Schon seit Jah­ren ver­steht sich der Neu­es-Jahr-Emp­fang in Gun­dels­heim nicht als Ort der lan­gen Reden, der Selbst­be­weih­räu­che­rung, son­dern als Mög­lich­keit sich unge­zwun­gen zu begeg­nen. Ein­fach aus­fal­len zu las­sen, stand nicht zur Dis­kus­si­on. Nach lan­gen Abwä­gun­gen und recht­li­chen Prü­fun­gen steht fest: Es gibt einen Neu­es-Jahr-Rund-Gang 2021. Ein deut­li­ches Zei­chen, dass das Leben einen Takt braucht und Träg­heit kei­ne Lösung ist. Natür­lich gel­ten die der­zei­ti­gen Vor­schrif­ten: Abstand, FFP2Maske, ein Haus­stand plus eins etc. Drei Berei­che sind am 06. Febru­ar 2021 von 17 bis 21 Uhr beson­ders beleuch­tet: Orts­mit­te, Haupt­stra­ße – Rat­haus, Kar­me­li­ten­stra­ße – Aus­seg­nungs­hal­le, Fried­hofstra­ße. Das Gan­ze fin­det nach dem Mot­to: “Über­ra­schen­de Momen­te war­ten, Gebäu­de leuch­ten, Men­schen freu­en sich“ statt.