Spit­zen­sport aus der Metro­pol­re­gi­on: Sport­ka­len­der geht online

HC Erlangen. Foto: HL Studios

Wer wis­sen möch­te, wel­che sport­li­chen High­lights in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg gebo­ten wer­den, kann sich ab sofort auf der Home­page www​.sport​be​weg​t​uns​.de einen Über­blick ver­schaf­fen. Das lang­wie­ri­ge Suchen auf vie­len ver­schie­de­nen Inter­net­sei­ten hat damit ein Ende.

Sportkalender, Monatsansicht. © sportbewegtuns.de

Sport­ka­len­der, Monats­an­sicht. © sport​be​weg​t​uns​.de

Das Herz­stück der von der Nürn­ber­ger Ver­si­che­rung geför­der­ten Web­site www​.sport​be​weg​t​uns​.de ist ein Sport­ka­len­der. Er umfasst alle Heim­spie­le der Bun­des­li­gi­sten 1. FC Nürn­berg, SpVgg Greu­ther Fürth, HC Erlan­gen, Bro­se Bam­berg, medi Bay­reuth und Nürn­berg Ice Tigers. Dar­über hin­aus sind die inter­na­tio­nal bekann­ten Events DATEV Chal­len­ge Roth und Nor­is­ring Speed­wee­kend ein­ge­bun­den. Die genann­ten Ver­ei­ne und Ver­an­stal­ter sind Mit­glied im Spit­zen­sport-Netz­werk der Metro­pol­re­gi­on und dar­an inter­es­siert, Mehr­wer­te für Sport­be­gei­ster­te und Fans zu schaf­fen. „Die Lan­ding­pa­ge ist das erste gemein­sa­me Pro­jekt, das die Spit­zen­sport­part­ner umge­setzt haben. Sie rich­tet sich an alle, die an sport­li­chen Höchst­lei­stun­gen inter­es­siert sind. Ohne lan­ge zu suchen, kann man sich nun dar­über infor­mie­ren, wel­che Ter­mi­ne anste­hen und die­se bequem im eige­nen Kalen­der spei­chern“, sagt Dr. Ger­man Hacker, Poli­ti­scher Spre­cher des Forum Sport der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Mit Blick auf eine all­mäh­li­che Rück­kehr zum Zuschau­er­sport, sind bereits wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen zum Ticke­ting inte­griert. Aktu­el­le Inhal­te lie­fert eine Social Wall. Sie zeigt, was die Spit­zen­sport­part­ner aktu­ell in den sozia­len Medi­en posten.

Beson­de­re Sport­mo­men­te teilen

DATEV-Challenge in Roth. Foto Christoph Raithel

DATEV-Chal­len­ge in Roth. Foto Chri­stoph Raithel

Das Mot­to des Netz­werks und der Inter­net­sei­te lau­tet „Sport bewegt uns“. Auf der Sei­te kommt es in aus­drucks­star­ken Vide­os und Action­bil­dern zur Gel­tung. Nach ein wenig Scrol­len und Klicken zeigt sich: Sport ver­bin­det über Alters­stu­fen, Natio­na­li­tä­ten und Gesell­schafts­schich­ten hin­weg. Und er hat die Kraft, Men­schen zu bewe­gen. Nicht nur kör­per­lich, son­dern auch emo­tio­nal. Die Begei­ste­rung, die Sport her­vor­ruft, der Jubel der Mas­sen, wer­den im neu geschaf­fe­nen Co-Bran­ding mit der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ein­ge­fan­gen: in Form eines sti­li­sier­ten Fan­schals. Da jeder Insta­gram-Post und jeder Tweet mit dem Hash­tag #Sport­Be­weg­t­Uns auto­ma­tisch auf der Social Wall erscheint, wer­den die Fans dar­über hin­aus auch aktiv ein­be­zo­gen. „Wir hof­fen, dass der von uns geför­der­te Sport­ka­len­der gut ange­nom­men wird und freu­en uns auf zahl­rei­che Postings. Von den Spit­zen­sport­part­nern, ihren Pro­fis und Trai­nern, den vie­len ehren­amt­lich Enga­gier­ten und natür­lich auch den Fans und Sport­trei­ben­den. Je abwechs­lungs­rei­cher die Social Wall ist, desto deut­li­cher wird, wie wert­voll und wich­tig Sport und Bewe­gung für die hier leben­den Men­schen sind“, führt Dr. Karo­li­ne Hade­rer, Lei­te­rin Mar­ke­ting der Nürn­ber­ger Ver­si­che­rung, aus.

In Euro­pa vor­ne platziert

Prof. Klaus L. Wüb­ben­horst, Wirt­schafts­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, sieht im neu­en Ange­bot eine Chan­ce, den Ruf als Sport­re­gi­on wei­ter zu stär­ken: „Ver­gli­chen mit ähn­lich struk­tu­rier­ten Regio­nen in Euro­pa ist unse­re Metro­pol­re­gi­on nicht nur in Sachen Wirt­schaft und Inno­va­ti­ons­kraft top. Eine vor­de­re Platz­ie­rung ist dank hoch- und höchst­klas­si­ger Liga­spie­le sowie welt­be­kann­ter Events auch im Sport gege­ben. Die neue Home­page unter­streicht dies ein­drucks­voll und macht unse­re Hei­mat für Sport­af­fi­ne und Tou­ri­sten noch attrak­ti­ver.“ Vor die­sem Hin­ter­grund ver­weist die Web­site immer wie­der auf die viel­fäl­ti­gen Bewe­gungs­mög­lich­kei­ten. Zur her­aus­ra­gen­den Infra­struk­tur der Metro­pol­re­gi­on tra­gen über 3.300 Sport­ver­ei­ne, ein dich­tes Wan­der- und Rad­we­ge­netz, das Frän­ki­sche Seen­land und das Klet­ter­ge­biet Fran­ken­ju­ra bei. Nach­wuchs- und Spit­zen­sport­ler wer­den in ver­schie­de­nen Lei­stungs­zen­tren und Stütz­punk­ten, beglei­tet von renom­mier­ten sport­wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­ten, opti­mal betreut. Die Vor­aus­set­zung, den „Sport bewegt uns“-Ansatz nach­hal­tig mit Leben zu fül­len, ist damit gegeben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www​.sport​be​weg​t​uns​.de