Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 28.01.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Gebet­telt und geschlagen

Am Mitt­woch­abend gerie­ten in einem Hin­ter­hof in der Innen­stadt drei Män­ner anein­an­der. Aus­lö­ser der Strei­tig­keit war der Bet­tel­ver­such eines 26-Jäh­ri­gen. Der Mann bet­tel­te einen Pas­san­ten im Vor­feld in auf­dring­li­cher Wei­se an. Trotz mehr­fa­cher Abwei­sun­gen ließ sich der 26-Jäh­ri­ge nicht von einer For­de­rung abbrin­gen. Als ein Bewoh­ner des dor­ti­gen Anwe­sens schlich­tend ein­schritt, eska­lier­te die Situa­ti­on. Der 26-Jäh­ri­ge schlug mehr­fach mit Fäu­sten auf den Anwoh­ner ein. Das Opfer wur­de leicht ver­letzt. Der Schlä­ger stand mit einem Pro­mil­le unter Alko­hol­ein­fluss. Der 26-Jäh­ri­ge muss sich wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Ver­kehrs­un­fall am Kreisverkehr

Eschen­au: Am Vor­mit­tag des 27.01.2021 kam es zu einem Ver­kehrs­un­fall am Kreis­ver­kehr zwi­schen Forth und Eschen­au. Ein 46-jäh­ri­ger Mann aus Nürn­berg woll­te mit sei­nem Pkw in den Kreis­ver­kehr ein­fah­ren und über­sah dabei, den Pkw einer 68-jäh­ri­gen Frau aus Eschen­au, die bereits im Kreis­ver­kehr fuhr und vor­fahrts­be­rech­tigt war. An bei­den noch fahr­be­rei­ten Pkw ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt ca. 5000,- Euro. Ver­letzt wur­de niemand.

Infek­ti­ons­schutz­ge­setz

Utten­reuth: Am Mitt­woch, gegen Mit­tag, wur­de im REWE-Markt in Utten­reuth ein 68-jäh­ri­ger Mann aus dem Land­kreis ohne die erfor­der­li­che FFB2 Mas­ke ange­trof­fen. Er trug nur eine OP-Mas­ke, obwohl seit dem 25.01.21 das Tra­gen die­ser Mas­ken in Ein­kaufs­märk­ten buß­geld­be­währt ist. Da der unein­sich­ti­ge Mann bereits am Vor­tag ohne ent­spre­chen­de Mas­ke im Markt war und vom Per­so­nal dar­auf hin­ge­wie­sen wur­de eine zuge­las­se­ne FFB2-Mas­ke zu tra­gen, erhielt er von der hin­zu­ge­zo­ge­nen Poli­zei einen Platz­ver­weis. Wei­ter erwar­tet ihn eine Anzei­ge nach dem Infektionsschutzgesetz.

Unfall in der Einbahnstraße

Kalch­reuth: Am Mitt­woch­vor­mit­tag befuhr ein 62-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Neustadt/​Aisch die Adam-Kraft-Str ent­ge­gen der Ein­bahn­stra­ße. Hier streif­te er den Pkw eines 67-Jäh­ri­gen aus Kalch­reuth, der von dort nach links in die Haupt­str. ein­bie­gen woll­te. Durch die Berüh­rung bei­der Pkw’s ent­stand ein Gesamt­scha­den von ca. 11 000 Euro. Das inter­es­sier­te jedoch den Unfall­ver­ur­sa­cher zunächst nicht. Er fuhr nach einem kur­zen Wort­wech­sel ganz ein­fach wei­ter. Über das Kenn­zei­chen konn­te er schnell ermit­telt wer­den. Gegen Abend mel­de­te sich der Mann schließ­lich bei der Poli­zei. Gegen ihn wird straf­recht­lich wegen Uner­laub­ten Ent­fer­nens von der Unfall­stel­le ermittelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

Adels­dorf: Dieb­stahl von Kennzeichen

Unbe­kann­te ent­wen­de­ten im Zeit­raum von Sams­tag, 23.01.2021, bis Mitt­woch, 27.01.2021, die bei­den Kenn­zei­chen eines wei­ßen Klein­wa­gens der Mar­ke Fiat. Das Fahr­zeug stand im Tat­zeit­raum geparkt im Stor­chen­weg. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 50 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den unter 09193/ 63940 erbeten.