MdB Dr. Sil­ke Lau­nert: “Bewer­bung für den 9. Town&Country Stif­tungs­preis ab 1. Febru­ar möglich”

Silke Launert. Fotograf: Tobias Koch
Silke Launert. Fotograf: Tobias Koch

Die Town & Coun­try Stif­tung unter­stützt Kin­der­hilfs­pro­jek­te mit 580.000 Euro. Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert (CSU, Bay­reuth / Forch­heim) ruft gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen im Wahl­kreis, die sich für benach­tei­lig­te Kin­der ein­set­zen, zur Bewer­bung auf.

Die Stif­tung will mit der För­de­rung auch ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment her­vor­he­ben und sieht dar­in eine Chan­ce, aktu­el­le und gesell­schaft­lich rele­van­te sozia­le The­men in den Fokus der Öffent­lich­keit zu rücken. „Einen Schwer­punkt bil­den des­halb die För­de­rung digi­ta­ler Lern­hil­fen, gemein­nüt­zig orga­ni­sier­te Nach­hil­fe und sport­li­che Pro­jek­te“, erklärt die Bundestagsabgeordnete.

Bewer­ben kön­nen sich alle gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­tio­nen, deren Tätig­keit im Bereich der „Kin­der- und Jugend­hil­fe“ ange­sie­delt ist und deren Pro­jekt die För­de­rung und Unter­stüt­zung benach­tei­lig­ter Kin­der zum Ziel hat.

Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie ist es allen Bewer­bern mög­lich, bei Nicht­um­set­zung des Pro­jek­tes und feh­len­den Finanz­mit­teln, einen Antrag auf Umwid­mung zu stellen.

Die Stif­tung unter­stützt bun­des­weit 500 Pro­jek­te mit jeweils 1000 Euro. Außer­dem erhält je ein beson­ders för­der­wür­di­ges Pro­jekt aus jedem Bun­des­land eine zusätz­li­che Sum­me in Höhe von 5000 Euro.

Bewer­bun­gen kön­nen vom 1. Febru­ar bis zum 15. März online unter www​.tc​-stif​tung​.de ein­ge­reicht werden.