För­bau (Land­kreis Hof): Brand eines land­wirt­schaft­li­chen Anwesens

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

För­bau, Lkr. Hof/​Saale. Gegen 02.35 Uhr erhielt die Ret­tungs­leit­stel­le einen Anruf über einen flackern­den Feu­er­schein. Aus bis­her noch unge­klär­ter Ursa­che gerie­ten auf einem land­wirt­schaft­li­chen Anwe­sen sie­ben Käl­ber­bo­xen und ein Teil der Dach­flä­che einer Stal­lung in Brand. Obwohl es den ca. 150 Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­weh­ren aus Schwarzenbach/​S., För­bau, Seul­bitz, Hal­ler­stein, Förmitz, Flet­schen­reuth, Ober­kotzau und Kon­rads­reuth inner­halb kur­zer Zeit gelang die Flam­men zu löschen, ver­en­de­ten sie­ben in den Boxen befind­li­che Käl­ber. Das THW war eben­falls mit Ein­satz­kräf­ten zur Unter­stüt­zung vor Ort. Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den, dass ca. 100 Meter vom Brand­ort ent­fern­te Wohn­haus des Geschä­dig­ten war nicht in Gefahr. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den dürf­te bei 100.000 Euro lie­gen. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst der Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen bezüg­lich der Brand­ur­sa­che aufgenommen.