DIE LIN­KE Bam­berg Forch­heim spen­det 100 FFP 2 Mas­ken an die Bam­ber­ger Tafel

von links: Denise van Susteren (Die LINKE), Wilhelm Dorsch (Vorsitzender Tafel Bamberg), Paul Lehmann (Die Linke), Heinz Zimmer (Bamberger Tafel) / Foto: Privat

von links: Deni­se van Sus­te­ren (Die LIN­KE), Wil­helm Dorsch (Vor­sit­zen­der Tafel Bam­berg), Paul Leh­mann (Die Lin­ke), Heinz Zim­mer (Bam­ber­ger Tafel) / Foto: Privat

Am Sams­tag, den 23.01.2021 besuch­ten Deni­se van Sus­te­ren und Paul Leh­mann vom Vor­stand der LIN­KEN in Bam­berg-Forch­heim die Bam­ber­ger Tafel und spen­de­ten 100 FFP2 Mas­ken. Dabei unter­stüt­ze die Hai­napo­the­ke Die LIN­KE Bam­berg-Forch­heim maß­geb­lich. „Wir dan­ken­der Hai­napo­the­ke in Bam­berg herz­lich, für die Unter­stüt­zung und das groß­zü­gi­ge Ent­ge­gen­kom­men“, so Paul Leh­mann, Kreis­spre­cher der LIN­KEN Bam­berg Forch­heim. Beim Besuch der Tafel zeig­te uns der Vor­sit­zen­de der Bam­ber­ger Tafel Wil­helm Dorsch die Räum­lich­kei­ten und infor­mier­te die Vertreter*innen der LIN­KEN Bam­berg-Forch­heim über die Abläu­fe der Bam­ber­ger Tafel. Dabei ist ersicht­lich gewor­den, dass die Bam­ber­ger Tafel eine nicht weg­zu­den­ken­de Insti­tu­ti­on in Bam­berg ist. Dazu Deni­se van Sus­te­ren, Vor­stands­mit­glied der LIN­KEN Bam­berg Forch­heim: “Es ist eigent­lich in unse­rer Gesell­schaft ein Unding, dass sich Men­schen und vor allem Fami­li­en kein Essen lei­sten kön­nen und somit auf die Tafeln ange­wie­sen sind.
Umso mehr brau­chen wir Men­schen wie Wil­helm Dorsch und ande­re Ehren­amt­li­che, die sich für die Ärm­sten in unse­rer Gesell­schaft ein­set­zen. Dies soll­te allen ein Vor­bild sein.“Wilhelm Dorsch bedank­te sich für die drin­gend not­wen­di­ge Spen­de der FFP2 Mas­ken bei der LIN­KEN Bam­berg-Forch­heim und stellt fest: „Bei der Bam­ber­ger Tafel sind Spen­den stets will­kom­men und die­se wer­den auch drin­gend benö­tigt.“ Für den Vor­stand der LIN­KEN Bam­berg-Forch­heim war eine schnel­leund unkom­pli­zier­te Hil­fe das Gebot der Stun­de. „Einer­seits schreibt man das Tra­gen einer FFP2 Mas­ke­vor, ande­rer­seits blei­ben schnel­le Hil­fen aus.
Beson­ders für die Ärm­sten unse­rer Gesell­schaft ist es wich­tig, dass sie an kosten­freie FFP2 Mas­ken kom­men. Wir haben die Men­schen stets im Blick, die auf unse­re Hil­fe ange­wie­sen sind und lei­sten mit die­ser Spen­de unse­ren Bei­trag. Wir bedan­ken uns aus­drück­lich bei den Ehren­amt­li­chen der Bam­ber­ger Tafel für ihren uner­müd­li­chen Ein­satz für unse­re Gesell­schaft“, so Paul Leh­mann, Kreis­spre­cher Die LIN­KE Bam­berg Forchheim.